Quarkbrötchen mit Rosinen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ein einfaches Rezept, diese Brötchen kommen super an.

  • 475 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 500 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 10 TL ÖL
  • 40 g Rosinen
  • 25 g Müsli zum Bestreuen

Alle Zutaten mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem feuchten Esslöffel 20 Bällchen abstechen (geht natürlich auch einfach mit der Hand) und mit feuchten Händen glätten. Auf ein mit Backfolie ausgelegtes Blech setzen und mit Müsli bestreuen (schmeckt auch ohne Müsli super).

Bei 220 Grad ca. 20 Minuten backen.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
24.10.10, 11:35
werde ich beim nächsten Besuch ausprobieren. Schnelle Geschichte
#2
24.10.10, 12:26
Hört sich superlecker an, werde versuchen meine nächsten Gäste damit zu verwöhnen....
#3
24.10.10, 14:46
Die hat meine Mutti auch immer gemacht, sooooooooooooooooooooooo lecker! Danke für das Rezept, werde ich morgen gleich ausprobieren!
#4 Angelina
24.10.10, 14:55
Super, wird ausprobiert:-)
#5 hungerhaken
24.10.10, 15:33
Habe eigentlich immer nur 40% -igen Quark im Hause, würde das auch funktionieren? Die paar Kalorien nehme ich in Kauf. Der Geschmack ist wichtig.
#6 Angelina
24.10.10, 15:54
@hungerhaken: Geht auch:-)
#7 Ribbit
25.10.10, 10:36
Das klingt ja einfach. Da werd ich mal ne kleine Portion ausprobieren... :-D
#8 giannanini
14.11.10, 01:34
klingt lecker... aber warum der Tipp beim Weihnachtsgebäck steht ist mir nicht ganz klar...
#9
15.11.10, 21:16
so , hab sie heut probiert zu backen , sind gut geworden . wenigstens auch nicht zu süß und schön saftig .
war aber mit der ersten hälfte teig dabei mit löffeln stücke zum test in muffinform zu setzen . war dann eher hinderlich klebrig und schlecht rausnehmbar . halt selbstversuch .
folglich , ab aufs backpapier und mit nassen händen gings locker zu .

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen