Quarkspeise mit Läuterzucker

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Quarkspeisen bereitet man am besten mit Läuterzucker zu. So wird die Quarkspeise selbst ohne weitere Zutaten richtig cremig und richtig lecker, ganz ohne Zuckerknirschen zwischen den Zähnen :-) und ohne weitere Fettzugabe.

Für Läuterzucker gibt man 1:1 Zucker und Wasser in einen Topf und erwärmt beides zusammen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann einfach wieder abkühlen lassen und nach Geschmack (Menge) für die Quarkspeise verwenden.

Von
Eingestellt am
Themen: Quarkspeise

6 Kommentare


#1
20.10.10, 19:08
läuterzucker?????? noch nie davon gehört....
#2 knuffelzacht
21.10.10, 07:14
@Franzgika: Macht nichts, die Anleitung für die Zubereitung steht ja, wie praktisch, gleich mit im Tipp. Manchmal lohnt es sich, mehr als nur den Titel zu lesen. ;o)
#3
21.10.10, 10:38
Wäre mir zu umständlich, bei mir muss es schnell gehen. Ich nehme lieber die entsprechende Menge Zucker und einen Schuss Mineralwasser. Der Quark wird schön cremig dadurch und wenn man den Zucker nicht knirschen hören will, muss man eben länger den Quark rühren.
#4
21.10.10, 23:17
Läuterzucker kann man auf Vorrat herstellen und als flüssige Süße benutzen. Auch super für Salatsoßen. Einmal hergestellt gehts dann auch immer schnell ;)
#5 Angelina
22.10.10, 14:23
Läuterzucker hat auch eine stärkere Süßkraft als Zucker, man spart so auch Kalorien:-)
#6
6.11.10, 18:55
Man kann auch

Quark mit Zucker und Kaffeesahne mischen. Schmeckt auch nicht schlecht is aber auch ne Kalorienbombe.
Schmeckt aber mit einem Butterbrot sehr gut (:

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen