Räucherforellentartar auf Gurkencarpaccio

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Eine leckere Vorspeise: Räucherforellentartar auf Gurkencarpaccio.

Zutaten für 4 Personen 

  • 200 g Forellenfilets, geräuchert
  • Dill
  • Salz
  • Zitronensaft
  • 100 g Creme Fraiche / Schmand
  • 1 TL natives Olivenöl
  • 1 Gurke
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 50 ml Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 1 Prise Zucker
  • Salat der Saison (z.B. Feldsalat oder Lollo Bianco)

Zubereitung

  1. Die Forellenfilets in kleine Würfel schneiden und mit Dill, Salz, 1 EL Zitronensaft, Creme Fraiche und Olivenöl vermengen. Kalt stellen (mind. 20 Minuten).
  2. Die Gurke waschen, nicht schälen und in feine Scheiben hobeln.
  3. Für das Dressing das Sonnenblumenöl mit dem Balsamico, Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und der Gemüsebrühe verrühren, 5 Minuten durchziehen lassen.
  4. Die Gurkenscheiben auf den Tellern Dachziegelartig anrichten und mit dem Dressing bepinseln.
  5. Mit zwei Esslöffeln das Forellentartar zu 12 Nocken formen und jeweils 3 Nocken auf den Tellern anrichten. In die Mitte ein kleines Salatbouquet mit ein wenig Dill anrichten. Restliches Dressing vorsichtig über den Salat träufeln.

Dazu passt frisches Baguette oder Ciabatta.

Guten Appetit

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
1.10.10, 14:14
Klingt echt lecker :-)
#2
21.9.11, 17:50
Sehr lecker, das Rezept. Aber stimmt das mit 150 ml Öl? Die Forellenfilets sind sehr fett, Creme Fraiche ist fett, das Olivenöl auch.
#3 Die_Nachtelfe
14.1.12, 14:13
@Horst-Johann Lecker: Bin zwar nicht die Rezepterstellerin, denke aber schon, dass die Mengenangaben so stimmen. Soll ja eher ein Appetithaeepchen sein als ein komplette Mahlzeit. Zumindest wirkt es auf mich so.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen