Rasurbrand?

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rasurbrand, also lästige Pickelchen an Hals und Kinn nach dem Rasieren, lassen sich wunderbar vermeiden, in dem man, auch wenn etwas teurer, einen ordentlichen Rasierschaum kauft. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Schaum von Vichy oder Lerac gemacht, gibt es nur in der Apotheke, ist sein Geld und den Gang auf jeden Fall wert.

Von
Eingestellt am
Themen: Rasurbrand

Produktempfehlungen

Braun Scherkopf 32B Ersatz-Scherfolie / Scherteil …
Braun Scherkopf 32B Ersatz-Scherfolie / Scherteil …
39,99 € 20,98 €
Jetzt kaufen bei
L'Oreal Paris Men Expert Geschenkset Energy Box Mä…
L'Oreal Paris Men Expert Geschenkset Energy Box Mä…
9,95 €
Jetzt kaufen bei
CUBE Adventskalender mit Schminke - Würfel Kosmeti…
CUBE Adventskalender mit Schminke - Würfel Kosmeti…
20,99 € 16,04 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

12 Kommentare


#1 Holger
17.6.07, 11:53
Nicht nur teurer Rasierschaum hilft hier. Ich habe persönlich bessere Erfahrung mit Rasier Gel gemacht. Und auch hiervon gibt es günstige Produkte, die tw. sogar besser als teure sind. Ich habe sehr gute Erfahrung mit Shaving Gel von ASDA (England) gemacht. Leider habe ich hier in Deutschland noch kein so excelentes Produkt gefunden.
#2 b1m0n
17.6.07, 16:55
lol
Ich habe den Rasierschaum von penny für 90 Cent oder so. Habs vor kurzem benutz und es ist genau so gut wie die teuren.
#3 steve
24.6.07, 17:26
die meisten die rasurbrand haben lassen ihr haare nur nicht lange genug aufwärmen
ich hatte bis vor kurzen immer rasurbrand und hatte mich auf verschiedenen seiten infomiert.

Und in meinem türkei urlaub hab ichs von einem Friseur machen lassen mit messer für 4 euro der hat mir so warmen schaum aufs gesicht und es war super danach ich hatte über einen messer kauf nachgedacht wollte es aber erst mit heißem schaum probieren
Seit dem ist es bei mir weg das ist wohl die billigste lösung :)
#4 der fragende
1.7.07, 20:46
wie bitteschoen macht man denn rasierschaum bzw. schaum warm?
#5 Tante Käthe
12.8.07, 17:44
Hallo Fragender!
Vielleicht nach der Uropa-Methode?!
Rasierseife am Stück, Rasierpinsel und Rasierschüssel.
In die Schüssel heißes Wasser geben, Pinsel eintauchen und sofort danach den Pinsel mittels Rasierseife einschäumen und im Gesicht verteilen...
Könnte ggf. klappen
#6 Paule
25.10.07, 10:54
Meinen Brand habe ich mit Produkten von Clarins wegbekommen. Alle von mir bisher verwendeten Schäume haben stets dasselbe Ergebnis hervorgerufen. Der Rasierschaum von Clarins erheblich weniger als die anderen.
Am besten sind meines erachtens Rasieröle, wobei hier die Vertäglichkeit das Problem sein kann.
#7 Christian
23.2.08, 10:57
Ich bin auch bekennender Nassrasierer, mit nicht allzu starkem Bartwuchs und habe die besten Erfahrungen mit Gesichtsreinigungsmilch gemacht. Sie sollte sehr cremig und nicht zu dünnflüssig sein. zB die Eigenmarke Balea von DM.
Einfach nach dem Duschen auftragen und normal nass rasieren.

Ich mach das schon seit 15 Jahren und habe nie wieder einen Rasierbrand gehabt. Ausdem reinigt man sein Gesicht damit in einem Aufwasch.
#8 deEspe
1.6.08, 11:33
Es kommt nicht auf das Produkt, von welcher Firma auch immer, an, sondern schlicht und einfach auf den jeweiligen Hauttyp des Menschen!!! Die eine Haut verträgt DIES und die andere eben DAS! Die vielen Chemikalien in den Schäumen u.s.w. können sowieso nicht gut für die Haut sein; egal, welcher Typ!!! Wie schon erwähnt wurde: Heißes Wasser und NORMALE sprich EINFACHE Rasierseife sind völlig ausreichend - FÜR JEDEN!!!!!!!:-)
Und was viel wichtiger, GESÜNDER!!!
#9 Til
21.7.08, 17:56
Ich benutze ganz natürliche Raiserseife und rasiere mich zudem mit dem Messer. Nach der Rasur benutze ich die Rasiercreme von Avene (gibt es in der Apotheke).
Eine Rsaur mit dem Messer ist viel schonender für die Haut und sehr gründlich! Für diejenigen, die noch keine Erfahrung damit haben - einfach beim nächsten Friseurbesuch zeigen lassen.
#10 Eddy
4.10.08, 19:05
Ich habe meinen Rasurbrand mit Aloe Vera Gel (Storz, 97,5%, aus der Apotheke) verbannt. Gleich nach der Rasur Gel dünn auftragen um die offene Hautoberfläche zu schließen und lufttrocknen lassen (trocknet schneller bei Kaltluft, z. B. mit Fön o. Ventilator)
#11 Nivek
12.4.10, 21:21
Bei stark empfindlicher Haut hilft auch der beste Rasierschaum nicht.
Meine Tipps:
a) Am besten nach dem Duschen und die Barthaare mit warmen Wasser einweichen.
b) Nur frische Klingen benutzen. Ich kaufe mir nur noch Einwegrasierer. Da gibt es mittlerweile auch Rasierer mit zwei Klingeln. Mehr Klingen würde ich auch nicht empfehlen, da auch dies die Haut angreift.
c) wichtigster Tipp: während des Rassierens eiskaltes Wasser benutzen und nach dem Rassieren die Haut mit kaltem Wasser beruhigen.

Das mache ich immer, auch im Winter. Man gewöhnt sich dran und eigentlich macht es einen auch frisch und wach.
#12 jenspeter
11.3.11, 11:49
Moin,Moin,
den Tip mit den neuen Messern halte ich für falsch. Nach vielen Problemen (starker Bartwuchs, viele Wirbel) hab ich mal meinen Friseur gefragt, Antwort: Rasierer werden nach 5-10 Rasuren erst richtig scharf. Stimmt genau nach meiner Erfahrung. Benutze selbst die billige 3-fach-Klinge vom ALDI und rasiere mich damit mind. 30 mal, bevor ich wechsele.
Der Rest des Tips ist Gold wert. Gesicht schön anwärmen, warmes Rasiergel (Dose viertel Stunde auf die Heizung oder in warmes Wasser), Rasiergel mit (warmen) Rasierpinsel auftragen, Messer nur mit kaltem Wasser auswaschen, Gesicht anschließend auch mit kaltem Wasser waschen - perfekte Rasur.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen