Reisetipp: Sicherheitsnadeln gegen Lakenwirrwarr mitnehmen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In "südlichen Betten" wird oft nur ein großes Laken um eine Wolldecke geschlagen. Wer deutsche Bettdecken gewöhnt ist oder sich im Schlaf viel umherwälzt, verheddert sich darin schnell und hat dann statt des sauberen Lakens die kratzige oder/und ungewaschene Wolldecke am Leib... :(

Um solchem Lakenwirrwarr vorzubeugen, hatte schon mein Urgroßvater auf Reisen immer große Sicherheitsnadeln dabei, mit denen er das Laken an der Wolldecke fixierte. Seine Tradition habe ich übernommen.

Bei unserem ersten gemeinsamen Urlaub machte sich mein Mann noch über mich lustig, als ich im Hotel meine Reise-Sicherheitsnadeln zückte und mein Laken an der Flauschdecke festmachte. Am nächsten Morgen aber fragte er kleinlaut, ob ich auch für ihn noch welche hätte. Charmant war, dass der Zimmerservice, als er nach einer Woche die Laken wechselte, uns auch die frischen Laken mit den Sicherheitsnadeln festmachte. Dafür gabs ein Extra-Trinkgeld.

Unsere Sicherheitsnadeln haben wir übrigens immer in einer kleinen Plastikdose im Kulturbeutel. Die erinnert uns daran, die Nadeln bei der Abreise nicht versehentlich drinzulassen.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


2
#1
30.7.12, 23:06
tolle idee, werde ich auch bei unserer nächsten reise machen.
mir rutscht auch immer das laken weg.
1
#2
30.7.12, 23:38
so einfach ! eine super-idee, werde ich mir merken !
1
#3
31.7.12, 11:48
Sehr gute Idee, ich hab es bisher auch als unangenehm empfunden, plötzlich die Decke am Körper zu haben, manchmal ist es so einfach, danke für den Super-Tipp

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen