Hefekuchen
4

Remstäler Hefezopf

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Oberaffengeiler Remstäler Hefezopf

Hochdeutsche Übersetzung

Mr brauchd

Zwoiahalb Stond Zeit, a Küche mit ma Bachofa (Ober- ond Onderhitzfähig), zwoi schaffige Hend ond en haufa Luschd ond Laune.

Zutata

700g Woiza-Meal 405er, 300g Woiza-Meal 1050er, 120g Zucker, 100g Buddr, oin Bechr Sahne, oin Dopplpack griebena Zitronaschala, (Dr. Oetker "Finesse"), oin Wirfl Hefa, anderthalb gstrichane TL Salz, oi Oigelb, wers mog a Had voll Zibeba (zu hochdeutsch Rosinen), ond a graoßa Schissel mit Deggel.

Sodale, jetzad gahts los

Händ wäscha, na Meal en dSchissel nai sieaba, Zucker, Salz, griebena Zitronaschal dazu nai, guad mit ma Leffel mischa, en dMidde a kloina Mulde macha ond dHefa neibroggla, an guada Schugger Milch (100ml) drzua, dr Deggel druff ond zäa (10) Minuda standa lassa. Na dr Budder, dSahne ond an guader Schugger Milch (100ml) nei, guat mit de Händ kneta ond doiga, emmer wieder a Milch drzua, bis dr Doig nemme an de Händ ond an dr Schissel kleba bleibt. Isch dr Doig fescht ond no gschmeidig drzua, na ischs fei! Aus dem Doig a Kugl forma, dr Boda vo dera Schissel leicht mit Meal bestaiba, dia Doigkugel en dMitte platziera ond oba au nomal mit a bissle Meal bepudra. Jetzed dr Deggel druff ond ama warma Plätzle so lang ganga lassa, bis sich dia Doigkugel verdoppelt hot. Des dauert so ana dreiviartel Stond (3/4 Std), dArbeitsplatt leicht ausmehla ond a silbrigs Bachblech ausglegt mit ma Boga Backpapier narichta.

Bis dr Doig ganga isch, ka i mei dreggichs Gschirr spüala, oder a guata Tass Kaff drenka oder i gang ens Internet ond guck, was es Neis geit bei "Frag Michi", äääh "Frag Mutti" heißts natürlich. Isch dr Doig guat ganga, holt mern aus dr Schissel, gibt, wer mag no dia Zibeba nei ond duat den Doig nomal kraftvoll durchkneta, teilt en en drei etwa gleich graoße Stückla, formt da draus drei ca fuffzig Zentimeter lange Sträng ond flechtet da draus dr Zopf. I leg mir dia Sträng nebranander na, fang en dr Mitte a, flecht bis zom End, dreh en vorsichtig en die ander Richtong ond flecht na vollends fertig. Den feriga Zopf an boide Enda packa ond diagonal aufs Blech hieva. Den Oidotter mit ra Gabl verquirla ond mit ma breita Bensel ganzflächig astreicha. Nach Beliaba mit Hagelzucker ond Mandelblättla liabevoll garniera. Bachofa auf 180 Grad Celsius (Ober- ond Onderhitz) eischalta ond nach zäa (10) Menuta des Weißblech en die 2. Schiene von onta neischieba. Nach etwa 40 Menuta, wenn dr Zopf schee goldbraun isch, dr Ofa ausschalta ond dr Zopf no faif Menuta dren lau.

Sodele, jetzed kasch dTür aufmacha ond mit zwoi Topflappa des millionisch hoiße Blech mit dem Prachtexemplar (siehe Foto) ama geeignata Plätzle auskühla lassa. Dia Okoschta vo dem Prachtexemplar ca. 3,50 Euro inkl. Strom.

Größe roicht aus für a 6-kopfete Familie. I wensch euch an Guata ond verabschied mich mit dem schwäbischen Gruß "Lecket mi am A ... ond bleibet gsond"!

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


#1
1.5.10, 23:10
Vielleicht lecker, aber nach der Hälfte des Rezeptes hab ich aufgegeben.
#2
1.5.10, 23:34
schönestes schwäbisch!! super...ich glaub ich les jetzt den asterix auf schwäbisch...^^
1
#3
2.5.10, 00:05
endlich oinar wo schwäbisch ka.schwär zom läsa aber hoimat.
1
#4
2.5.10, 07:44
super...do mießt iech mr echt übrlegä das ganzi ins allemannisch z'übersetze, das tät cheine vrstoh...au numme selli wo äwäng sprochbegabig hän
2
#5
2.5.10, 10:07
Was hier fehlt ist ein Sprachführer oder eine Überstzung.
Das ganze ist eine Zumutung.
1
#6 Bonsai
2.5.10, 10:19
@zimtzicke
Ich dät des dann verschtoh! Ich schwätz nämlich au breitschtes Alemannisch un Schprochbegabig ha ich au. :o)
#7
2.5.10, 10:26
ist nicht dein Ernst, oder??
1
#8 aivlys
2.5.10, 11:01
Das Rezept ist sicher spitze. Ich als Nordlicht erwarte eine hochdeutsche Übersetzung, oder der nächste Tipp von mir kommt auf Plattdeutsch. Dann wolln wir doch mal sehen wie die Schwaben dumm aus der Wäsche gucken. Gelle !!!
Danke
#9
2.5.10, 11:06
Was soll das???
#10
2.5.10, 12:00
Ab in die Rubrik "Zum Schmunzeln"!
2
#11 Valentine
2.5.10, 12:20
#8 Sylvia, auf das plattdeutsche Rezept freu ich mich schon- genau wie auf die langen Gesichter aus Süddeutschland, die Platt nicht verstehen ;-)

Ich hab auch ungefähr auf halber Strecke aufgegeben. Zum Glück gibt's noch mehr Hefezopfrezepte im Internet, sodass man auf dieses nicht unbedingt angewiesen ist.

In der Zutatenliste fehlt übrigens reichlich Flüssigkeit- mit einem Becher Sahne für 1 Kg Mehl kommt man nicht weit...
-2
#12
2.5.10, 12:38
Der Hefezopf ist sicher lecker, aber die Rezeptbeschreibung ist ätzend. Sorry, ich komm auch aus dem "Schwabenländle", aber sowas muss nicht sein. Hab die erste Zeile gelesen und danach hatte ich schon keinen Bock mehr. Da kommt man sich irgendwie verarscht vor o.O
Also mir gefällt es nicht, sorry. Wie gesagt, liegt nicht am Rezept selber, sondern einfach an der Beschreibung *thumb down*
-1
#13 wurst
2.5.10, 13:52
Valentine
In der Zutatenliste fehlt übrigens reichlich Flüssigkeit- mit einem Becher Sahne für 1 Kg Mehl kommt man nicht weit...

Kuckst du im Rezept,es kommt noch Milch hinzu:-/
bis die Konsistenz stimmt.
aber lesen kann man es schon!
-1
#14
2.5.10, 14:19
Da hier einige auf halber Strecke aufgegeben haben und es bei den Zutaten nicht erwähnt wird: Auch ich habe nur etwas von Sahne gelesen. Der Rest war einfach nervig zu lesen.
1
#15
2.5.10, 14:24
I bin zwoa a waschechta Ruahpottla, abr i finds lusdsch. Donk schea!
2
#16 Valentine
2.5.10, 14:29
Wurst- lesen kann ich das schon, ich kenne jeden einzelnen Buchstaben ;-P aber ich verstehe den Text bestenfalls bruchstückhaft. Als gebürtiges Nordlicht hab ich so meine Probleme mit diesem Pseudoschwäbisch.
1
#17
2.5.10, 14:33
emmer wieder a Milch drzua, bis dr Doig nemme an de Händ ond an dr Schissel kleba bleibt. Da stehts!
2
#18
2.5.10, 14:44
drzua, dr, nemme, ond usw. Bitte nicht mehr...Es wird nicht leichter...
-1
#19 _Icke_
2.5.10, 17:42
bei der Überschrift hab ich gedacht, boah, hört sich lecker an, aber dann hab ich auch angefangen zu lesen und es wird nur anstrengend dat zu übersetzen. möcht ja nicht meckern, aber wenn jeder in seinem dialekt hier schreibt, hm. Ich finds schade, probier gerne neue Sachen aus, nur nicht Sprachen ;-)
1
#20
2.5.10, 19:08
dat har noch leeger warrn kunt
#21
2.5.10, 23:34
Genau, "Icke" hat Recht. Man kann ja meinetwegen das ene oder andere Wort im Dialekt einfließen lassen - aber nicht voraussetzen, dass jeder diese Mundart versteht.... Und dann noch so 'ne blöde----
-2
#22 Ribbit
3.5.10, 00:11
Leute, ich bin Schwäbin, und finde den obigen Text superätzend. So kann kein Mensch was mit einem Rezept anfangen.

Moment, sind wir in der Rubrik "Skurriles"? Da würd's passen.
-1
#23 Curl
3.5.10, 09:11
ich versteh nur "Bahnhof".... Schade !!! :(
#24
3.5.10, 09:23
Wenn hierzu mal aus den Nutzungsregeln zitiert werden darf: "10) Forumsprache

Dieses Forum ist für alle da. Die Forumsprache ist Deutsch. D.h. dass jeder, der in diesem Forum liest, die Beiträge auch verstehen können sollte. Um also allen Usern gerecht zu werden, ist Dialektsprache nur in sparsamen Dosierungen zu verwenden, außer der Thread oder ein Thema ist eigens dafür vorgesehen (z.B. mundartliche Gedichte etc.)
Ebenso sind fremdsprachliche Signaturen nicht erwünscht."
1
#25
3.5.10, 16:15
Ich finde, hier sollte jeder seine Tipps so abgeben, wie er mag. Wenn mans nicht lesen kann oder will, bitte. Ich bin Ruhrpottler, und konnte mit etwas Mühe problemlos verstehen. Da finde ich die Voooooooooogeltexte anstrengender und bemühter. Wer also keinen Bock hat, sich einen Kopf darüber zu machen, laßt es doch einfach. Aber meckert doch nicht, wenn jemand freiwillig sein Wissen halt in seiner Mundart mitteilen will.
1
#26
3.5.10, 20:41
Des war a schees Rezept, i hab richtig Luscht griegt, des auszuprobiere! Danke!!!!
1
#27 fifi
3.5.10, 23:01
Jetz ben i scho vierzg johr vom Schwobaland weg - des duat mr richtich guat, sowas amol wiedr z'lesa!!
1
#28 Lumey
14.5.10, 22:47
Hey Leute,
habt ihr denn nicht gesehen daß oben, am Anfang, ein Link angebracht ist, der zur "hochdeutschen Version" führt?
Wer schwäbisch nicht kann, keine Lust hat das zu lesen oder diesen Dialekt einfach ätzend findet kann immer noch auf den Link klicken. Mensch Kinder! Stellt euch doch nicht so an... Ich finde den Text luschtig!!!!!! :)
1
#29
30.5.10, 19:30
Jetzt hab ich (Exilschwaebin) wieder heimweh... :( ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen