Reste in Tuben mit einem Verschluss Clip herausbekommen

Reste aus Tuben herausbekommen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Oftmals bekomme ich den Inhalt von Lebensmitteln nicht komplett aus der Verpackung bzw. Tube heraus.

Da hilft ein Verschluss Clip / Verpackungsverschluss perfekt, zum Rausschieben von z. B. Mayonnaise o. Ä.


Eingestellt am

16 Kommentare


3
#1
22.10.15, 21:15
Ich schneide die Tuben komplett auf,es wirkt am besten.
6
#2
22.10.15, 22:10
Mit einem nicht welligen Gefrierbeutelclip (siehe Foto) kann ich es mir sehr gut vorstellen.

Ich probiere das an Senf- und Tomatenmarktuben aus, die mich in den Wahnsinn treiben. Die Messermethode meiner Mutter (von unten nach oben mit dem Messerrücken entlangstreichen) geht natürlich auch, ist aber oft zu umständlich.

Aufschneiden ist bei diesen Tuben keine Alternative: Versucht das mal bei Senf und co!
3
#3
22.10.15, 22:14
xldeluxe: Du bist immer so herrlich ehrlich! :)
6
#4
23.10.15, 07:09
Ich streiche die Tuben auch mit dem Messer glatt, wie xldeluxes Mutter.

Es gibt aber auch "aufwickler" die man am Tubenende anbringt und so die Tube aufrollt.
Die sind auch effektiv.
2
#5
23.10.15, 07:44
Mayo- oder Senftüten ziehe ich zwischen gestreckten Zeige- und Mittelfinger einer Hand durch. Bei Tuben aus Plastik geht das auch gut und man hat gutes Fingergefühl, mit wie viel Kraftaufwand man arbeiten muss. Manchmal will man ja auch nur eine kleine Menge herausholen. Tuben aus Metall lege ich auf eine flache Unterlage und streiche darüber.
4
#6
23.10.15, 08:48
Einfach die Tube über eine (zB. Tisch) Kante ziehen.
Das geht am schnellsten und ist meist immer in der Küche verfügbar.
3
#7
23.10.15, 09:10
@bollina #4:

Diese Aufroller sind sowieso am besten. Leider ist meiner in der unendlichen Weite meiner Küchenschubladen verschwunden :o))

Ich habe auch einen etwa größeren für Katzenfuttertüten, die ja meist auch geknetet und gestrichen werden müssen, damit auch das letzte Bröckchen heraus kommt.
1
#8 comandchero
23.10.15, 11:18
Genialst!
#9
24.10.15, 01:23
Ich mache das schon lange so mit unserer Zahnpastatube. Einfach genial!!
#10
24.10.15, 11:30
Danke für den Tipp. Ich werde es testen.
2
#11
24.10.15, 21:31
Hab den Tipp heute mal getestet. Entweder hatte ich den falschen Clip, oder die falsche Tube Tomatenmark. Es hat nicht geklappt.

Ich bleibe bei der Methode, die Tube über eine Kante zu ziehen.
#12
24.10.15, 22:44
@Eifelgold: Das funktioniert auch nur bei Tuben die aus weichem Kunststoff bestehen.
#13
28.10.15, 14:10
Weiche Kunststofftuben schneide ich immer auf, dann bekomme ich auch die letzten Reste aus den Ecken heraus.
#14
28.10.15, 21:13
Ich probiere es morgen gleich mit der Tomatenmarktube aus. Das ist eigentlich die einzige Tube, mit der ich in der Küche "kämpfe". Für die Zahnpasta habe ich so ein Dingens aus Plastik, was man nach und nach hinunter schiebt und damit den Inhalt (fast) restlos verbraucht. Es rutscht eben nur bei Plastik, darum ist diese Idee toll, sofern ich mich nicht so dämlich anstelle.
#15
28.10.15, 21:17
Ich probiere es morgen gleich mit der Tomatenmarktube aus. Diese ist eigentlich die einzige Tube, mit der ich in der Küche "kämpfe". Für die Zahnpasta habe ich so ein Dingens aus Plastik, was man nach und nach hinunter schiebt und damit den Inhalt (fast) restlos verbraucht. Es rutscht eben nur bei Plastik, darum ist diese Idee toll, sofern ich mich nicht so dämlich anstelle.
#16
3.3.16, 20:01
Geht super mit dünnen Sachen - eher Einmalpackungen von Mayo oder so! Für Metalltuben nicht so geeignet. (Vielleicht Titel ändern?)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen