Reste von fertig zugeschnittenem Backpapier

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich vorgefertigtes / fertig zugeschnittenes Backpapier auf meine Kuchenformen anpasse (diese Endlosrollen hat mein Hersteller leider aus dem Sortiment genommen), bleibt immer ein Rest Papier über, den man gut noch zum Einfetten von Koch- und Backformen weiter benutzen kann. Früher war ich auch nicht so genau und ließ das Papier großzügig überstehen, bis eines Tages aufgrund der Hitze im Backofen das Papier in Kontakt mit den Heizstäben bekam und auf einmal Feuer im Backofen war, das sich gleich wieder selbst löschte, als das Papier verbrannt war. Ein kurzer Schock, der aber saß.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


1
#1 tante2
5.12.12, 08:53
@Gänseblümchen60: Du schreibst von den Backpapier"-abschnitten" oder -"zuschnitten"?
Die benutze ich neuerdings auch und bei mir hat's zwar noch nicht gebrannt, aber ich ärger mich auch jedesmal daß es nicht ganz paßt, auf Blech oder Form... . Dank Deinem SuperTIP werde ich jetzt zur Schere greifen, den Überstand abschneiden und zum Einfetten verwenden. Prima Tipp.
3
#2 Oma_Duck
5.12.12, 12:46
Ich bevorzuge auch die Rollen, dann kann ich nach Bedarf abschneiden, auf für meinen Mini-Backofen. Zum Einfetten finde die Backpapier zu schade (weil relativ teuer), dazu nehme ich lieber Küchenrolle.

Gaensebluemchen60: Bist Du so auf "Deinen" Hersteller fixiert? Wenn er keine Rollen mehr anbietet, würde ich auf die Konkurrenz ausweichen - das hat er dann davon! ;-)
1
#3
5.12.12, 13:20
ich ging bisher davon aus, dass die normalen Backbleche genormt und damit alle gleich gross sind ... die Backpapierzuschnitte sind aber immer grösser als mein Backblech, so dass ich einen Rand umknicken muss (geht schneller als abschneiden) ... was denken sich die Hersteller dabei, die könnten doch Unmengen von Material einsparen, wenn sie die Zuschnitte gleich in der richtigen Grösse auf den Markt bringen würden *grübelgrübel*
2
#4
5.12.12, 20:03
@ Oma Duck Ich bin auch schon auf andere Marken umgestiegen, die waren aber in der Qualität des Papiers schlechter :-(, also bin ich wieder zurück ist auch nicht so teuer, weil es eine Eigenmarke vom Drogeriemarkt ist.
1
#5
5.12.12, 20:06
@ Agnetha Die Händler wollen gar nicht zu unseren Gunsten sparen, die denken sich, dass wir dann halt mehr kaufen müssen. Umknicken hab ich auch schon gemacht, aber warum die Reste nicht wiederverwenden? Spart Butterbrotpapier. übrigens das hat er noch als Endlospapier, mal sehen wie lange noch :-)
2
#6
5.12.12, 20:10
Ich habe dieser Tage einen leckeren Kuchen auf dem Backblech gebacken.
Die erste Hälfte wurde von der Familie verspeist.
Den Rest habe ich gleich im Backpapier eingewickelt mit in die Arbeit genommen.
So brauchte ich den Kuchen nicht extra in einer Kuchenform transportieren. Der Kuchen wurde auch so "unschön angerichtet" schnell gefuttert.
1
#7 Oma_Duck
5.12.12, 20:13
@Gaensebluemchen60 # 5: Kannzemasehn - und ich bevorzuge gerade das zugeschnittene Butterbrotpapier. Lege immer meine Aufschnitt- und Käse-Kühlschrankfrischhaltestapeldosen damit aus.
Backpapierreste kann man sammeln und dann "stückeln", bis das Blech bedeckt ist. Ist doch egal wies aussieht . . .
2
#8
5.12.12, 20:55
@Oma Duck Übers Aussehen hat sich mein Backofen auch noch nicht beschwert. Gerade bei Rührteig habe ich bei gestückelten Papier immer was auf dem Blech/Form. Wir sehen, die Reste lassen sich vielseitig verwenden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auf gutes Backen :-)
2
#9
6.12.12, 09:57
@Oma_Duck: Selbst bei Aldi gibt's jetzt diese Zuschnitte. Nur weil das manchmal nicht das praktischste ist, würde ich nicht mehr zahlen; da schau ich lieber hier nach, was man mit den Resten noch gut machen kann. :-)

@Agnetha: Es gibt Öfen mit unterschiedlichen Breiten, daher auch unterschiedlich große Backbleche. Außerdem braucht man ja auch manchmal einen Rand, den man hochknicken kann.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen