Reste von Tomaten- oder Bolognese Soße

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Neulich hatte ich noch Bolognese Soße übrig, irgendwie zu viel um es wegzuwerfen, zu wenig um nochmal Nudeln zu kochen. Meine Idee: Baguettebrötchen!

Also nahm ich diese Aufbackbrötchen (Steinofenbrötchen) habe sie aufgeschnitten, ganz dünn die Soße darauf verteilt. Noch ein bisschen Schinken oder Salami, Paprika oder was man möchte (oder weg muss ), geriebenen Käse drauf und für 10-12 Minuten in den Ofen. Superlecker, schnell gemacht, meine Familie hat alles Ruckzuck weggeputzt!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


2
#1
14.1.14, 00:18
bei mir ist es immer anders rum..... wenn es zb. heute selbst gemachte Pizza (in deinem fall eben die pizza Brötchen) gab bleibt bei uns meist irgendwie ziemlich viel verschiedenes unter anderem auch Pizza Sauce über, am nächsten Tag gibt es dann meist Spaghetti "reste" Bolognese sprich ich schmeiss quasi alles was über geblieben ist und etwas hack zusammen und fertig is die reste Verwertung.... aber die idee von dir is auch gut....
4
#2 nenne
14.1.14, 02:21
moin, zu #1
bei uns hieß solche sauce immer "rumfor" was rumliegt unfd fort muß.
man kann aber auch noch ne bechamel-käsesauce kochen und dann lasagne-rumfor machen.
2
#3
14.1.14, 07:50
Kann ich nur empfehlen!

Erst letzte Woche wieder gemacht. Muss immer mehr Bolognese machen, damit genug für die Brötchen übrig ist. Die sind bei uns der Renner! Mit Suppe vorher und Salat dazu ein vollwertiges Mittagessen.
Hab's auch schon mit Sauce Carbonara gemacht. Mann kann auch Reste von Röst- oder Rahmgemüse mit Sauerrahm oder Creme Fraiche vermischen, nach Geschmack würzen und ebenso mit Käse auf's Brötchen.
1
#4 mayan
14.1.14, 10:41
Bei mir gibts die Reste von der Bolognese immer am nächsten Tag mit viel Gemüse (Zucchini, Paprika, Auberginen, Zwiebeln). Das Gemüse brate ich in der Pfanne in Olivenöl, gebe Rosmarin, Salz und Pfeffer dazu und zum Schluss die Bolognesesauce, dazu gibt es dann Baguette.
Die Idee mit dem Brötchen ist aber auch gut!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen