Riesen Küchenputz vermeiden

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kein riesen Trick - mehr was "Organisatorisches":

Um immer eine saubere Küche zu haben und nicht einmal die Woche die Megaputzaktion zu starten, sprüht man mit einem Küchenreiniger einfach nach dem Spülen in der Spüle und auf der Arbeitsfläche und wischt kurz nach. Das geht ruckzuck, wenn mans sich angewöhnt gehört es schnell zum "normalen Spülen" dazu und man hat immer eine saubere Küche!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


2
#1 sirena
5.10.07, 11:11
hallo cathrin, ääääääääh, das ist doch normal, oder? genauso wie im bad.... trotz täglichem "hinterherwischen" wird 1x die woche gründlich gereinigt...... aber der tip ist wohl eher für die, die es NICHT machen und dann jammern..... ;-)
1
#2 Sandra D.
5.10.07, 21:55
Hallooooo Tipp, wo bist du ?. Ich wische meine Spüle täglich aus und die Arbeitsflächen mehrmals täglich ab. Das muss einfach sein. Bei jeder noch so kleinen Tätigkeit ( und sei es nur eine Semmel aufschneiden ) gibt´s doch Brösel oder sonstiges.
Dazu brauch ich auch keinen Sprühreiniger, da nehm ich einfach mein Spülmittel her.
#3
6.10.07, 00:32
naja wenn die küche nur aus spüle und arbeitsfläche besteht, mag das funktionieren... meistens gibts aber noch mehr abstellflächen und einen fußboden :-D
1
#4 Elke
6.10.07, 05:52
Ach,was jetzt hat man richtig was fürs Leben gelernt. Aber nur die die es noch nicht begriffen hatten.
#5 xldeluxe
31.10.12, 21:30
Tägliches Wischen, Saugen, Küche abwischen, Bad reinigen usw. gehört für mich täglich dazu und dauert insgesamt nicht länger als 1 Stunde. Somit entfällt der "große Hausputz", da immer alles ganz gut sauber ist.
#6 xldeluxe
3.1.13, 14:02
Ich habe noch nie einen "großen Hausputz" gemacht: Es wird immer all das gemacht was nötig ist: Täglich WC, Dusche/Wanne, Bad wischen, Spülbecken reinigen...Küche: Ich putze eigentlich ständig über die Arbeitsplatte und empfinde es nicht als Arbeit. Ebenso Kühlschrank mal eben so durchwischen, den Küchenboden täglich wie auch Wohnzimmer und Bad/Gäste WC (Laminat) - das nimmt alles morgens höchstens 1 Stunde in Anspruch einschl. Betten machen, saugen, wegräumen und abwischen - danach bin ich mit meiner Hausarbeit fertig - meist so gegen 9 Uhr - und alles ist sauber und ordentlich.....
5
#7 Oma_Duck
3.1.13, 15:50
@xldeluxe: Schön, dass wir Deine Putzgewohnheiten kennen lernen durften.
Ich persönlich halte sie für stark übertrieben, und ein schlechtes Gewissen habe ich deswegen nicht.
Wie komme ich nur darauf, dass Du wahrscheinlich jeden, der nicht so intensiv und oft "durchwischt", für a bissl schmuddelig hälst? Steht irgendwie zwischen den Zeilen, aber korrigiere mich, wenn mein Eindruck falsch ist!
#8 xldeluxe
3.1.13, 16:15
Ja Oma Duck: Wie kommst Du eigentlich darauf? ;-)
2
#9
3.1.13, 19:10
@xldeluxe: Warum hast Du das Thema nach 2 Monaten wieder hochgeholt? Daß Du jeden Tag putzt, hattest Du doch schon kund getan.
#10 xldeluxe
3.1.13, 22:46
@salmix: Der Linktipp ar heute Morgen in meinem Posteingang - ich schaue so gut wie nie auf`s Datum
#11
16.10.14, 09:27
Supersache - passt total in mein Konzept der kleinen Schritte. Besonders bei einer Spüle mit Chrom wirkt das Wunder. Es darf nur nie länger als 5 Stunden Wasser auf dem Chrom stehen, so sammeln sich auch keine hässlichen Kalkreste.

Ab und zu muss man zwar trotzdem richtig putzen. Für den Spontanbesuch reicht's so aber auch!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen