Roggen-Mischbrot
6

Roggen-Mischbrot mit Körnern oder Nüssen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein schnelles Roggen-Mischbrot mit Körnern oder Nüssen: Zwar backe ich schon viele Jahre unsere Brote mit Sauerteig, aber wenn es mal schnell gehen soll, backe ich zwischendurch auch mal mit Trockenhefe. So habe ich vorige Woche wieder mal dieses Roggen-Mischbrot mit der wunderbaren knusprigen Kruste gebacken.

Zutaten 

  • 500 g Weizenmehl
  • 500 g Roggen-Vollkornmehl
  • 2 Pck.Trockenhefe
  • 650 ml lauwarmes Wasser
  • 4-5 TL Salz
  • 1 EL Kümmel
  • 1 EL Leinsamen
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Kürbiskerne

Ganz nach Belieben kann Mann/Frau auch Nüsse, Sesam, Röstzwiebeln usw. verwenden.

Zubereitung

Geht einfach und schnell!

  1. In einer großen Rührschüssel werden Mehl, Trockenhefe und Salz vermischt, dann gibt man das lauwarme Wasser hinzu und knetet alles mit den Knethaken des Handmixers zu einem festen Teig, bis keine trockenen Mehlreste mehr vorhanden sind.
  2. Die Schüssel wird dann mit einem Tuch abgedeckt und der Teig muss an einem warmen Ort (ich stelle die Schüssel bei etwa 30 Grad in die Backröhre) ruhen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat. Das dauert so ca. 30-45 Minuten.
  3. Danach wird der Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt.
  4. Der Teig wird nach der Ruhezeit noch mal kurz durchgeknetet, dabei gibt man den Kümmel, die Körner oder Nüsse usw. dazu.
  5. Nun kommt der Teig in die gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform und man glättet die Oberfläche mit einem angefeuchteten Löffelrücken, dabei muss der Löffel immer wieder in Wasser eingetaucht werden. Dadurch bekommt das Brot beim Backen die schöne knusprige Kruste!
  6. Die Backform decke ich mit Backpapier ab, stelle sie auf die untere Schiene des vorgeheizten Backofens und auf den Boden des Ofens stelle ich noch ein feuerfestes Gefäß mit Wasser.
  7. Die Backzeit beträgt ca. 65-70 Minuten. Danach lasse ich das Brot noch etwa 10 Minuten bei geöffneter Backofentür im Ofen etwas abkühlen, erst dann nehme ich es heraus, löse es aus der Form und lasse es auf einem Kuchengitter auskühlen.

Am allerbesten schmeckt die erste Schnitte, wenn das Brot noch etwas warm ist, mit Butter oder Frischkäse bestrichen - hhmmm - ein Genuss!

Zubereitungszeit: 10 Minuten, Ruhezeit: ca. 40 Minuten, Backzeit: höchstens 70 Minuten

Ich wünsche allen, die Lust bekommen haben, viel Spaß beim Nachbacken! 

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1
19.11.14, 20:55
Das Rezept hört sich ja ganz lecker an. Wird bei nächster Gelegenheit nachgebacken.
#2
20.11.14, 10:23
Das Rezept hört sich so lecker, dass jetzt mein Magen anfängt zu knurren. ;-)

Frage: Läßt du die Backpapier-Abdeckung die gesamte Backzeit über drauf, oder nimmst du sie gegen Ende ab, um das Brot zu bräunen?
#3
20.11.14, 12:12
Das werde ich ganz bestimmt nachbacken; das Rezept liest sich richtig gut. Habe es mir abgespeichert.
#4
20.11.14, 14:14
@jupee:

Hallo jupee, die Abdeckung bleibt bis zum Ende der Backzeit darauf, sonst würde das Brot bestimmt zu dunkel!
Ich wünsche Dir viel Spaß beim Backen und Genießen! ;-)
#5 Beth
22.11.14, 22:28
Das sieht lecker aus.
#6
24.11.14, 20:04
@Beth:
Ist es auch! ;-)
#7
24.11.14, 22:12
Das Brot sieht gut aus.
Wer es ganz genau mit dem Salz wissen will, man rechnet immer 2 Grammm pro 100g Mehl.
Also, so mache ich es immer.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen