Rosinen im Kuchen vergessen? No Problem!

Jetzt bewerten:
1,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Du kennst das Problem, der Teig ist fertig gerührt, auf das Backblech geformt, zum fertig backen im Backofen, als aus dem Hintergrund jemand lauthals schreit: Schatz, hast Du auch ordentlich viel Rosinen reingemacht? Oh Schreck lass nach, selber eingefleischter Rosinenhasser, habe ich natürlich die Rosinen einfach vergessen. Was jetzt?

Mein Bedürfnis, ich mag ja keine derartigen Dinger im Kuchen und rauspulen und ihm auf den Teller legen ist auch nicht ... und trotzdem soll er seine Rosinen haben. Mir kam folgende Idee:

Ich besorgte die mit dem größten Durchmesser versehenen Strohhalme und nun kann mein Schatz sich die Rosinen nach Geschmack von allen Seiten, von oben egal wie, in sein Stück Kuchen, Hefezopf o.ä. blasen bzw. schießen.

Es erfordert etwas Übung und Geschick, aber mit der Zeit klappt es sehr gut. Er ist zufrieden, hat seine Rosinen und ich muss nicht pulen. Die Rosinen können auch etwas eingeweicht sein. Mit ungekochten langen Makkaroni - Nudeln als Blasrohr habe ich noch keine Erfahrungswerte, müsste aber rein theoretisch auch funktionieren.

Viel Spaß!

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
1.4.11, 22:55
Man könnte natürlich auch einfach eine Hälfte des Teiges mit Rosinen machen und eine ohne...
#2
1.4.11, 23:53
Toller Aprilscherz!
#3
2.4.11, 07:45
Na lecker, und dann" besonders liebe Menschen" zum Kuchenessen einladen, oder als Kostprobe in der Nachbarschaft verteilen!! Mahlzeit!!!!
1
#4
2.4.11, 13:43
Was ist das denn für ne Beschäftigungstherapie????
#5
3.4.11, 16:51
warum einfach, wenn es umständlich auch funzt...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen