Rotweinapfel oder Rotweinbirne

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rotweinäpfel oder Birnen ziehen schneller durch, wenn sie vorher geschält und das Kerngehäuse mit einem Ausstecher entfernt wird.

Vom Kochen übriggebliebener Rotwein um 2/3 einkochen, vollständig auskühlen lassen und schließlich mit steifgeschlagener Sahne vermischt als Dessert servieren. Oder den Rotwein einfach erwärmen und als hervoragenden Glühwein trinken.

Von
Eingestellt am
Themen: Rotwein

1 Kommentar


-1
#1
27.12.09, 18:51
Also Kerngehäuse und Schale entferne ich bei Rotweinbirnen immer sowieso. Sieht ja nicht so toll aus, so ein ganzer Apfel oder Birne auf den Teller geknallt. Aber trotzdem ein leckerer Tipp. Und dazu Vanilleeis, jami !!!.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen