Rouladen nach Abraxas' Art

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ja, liebe Leute, Rouladenrezepte gibt's ja hier schon wie Sand am Meer. Und trotzdem will ich mich hier mal wieder verewigen. 

Da hab ich doch so zwei Fleischlappen in der Tiefkühlung und kann heute nicht mal schnell n Bund Suppengrün für die Soße kaufen. Also nehm ich halt das, was da ist. 

Die Rinderlumpen wasch ich erst mal, tupf sie dann schön trocken. Sind schon Lumpen, denn ne Roulade, die ausgebreitet 30 cm lang ist, iss schon n schönes Ding. Oberschale, gut abgehangen und leicht marmoriert. So will der Raaabe sein Fleisch

Also nu erst mal Salz und Pfeffer auf die Lappen. Senf drauf. So, wie sichs gehört. Und nu Stücke mit einrollen. Stücke Speck (ich nehm den "weißen", der iss mir lieber. Zwiebelscheibchen. Saure Gurke. Gut und fest einrollen. Und dann fesseln. Ja, BDSM gibt's bei mir inner Küche. Die armen Fleischlumpen! Nu geht's auch noch im großen Pott in sehr heißes Fett. Aua, aua, das tut weh... abba nich mir. Also, die Rouladen gut und scharf anbraten. 

Soweit kennt das jeder. 

Nu kommen gewürfelte Zwiebeln dazu. Wenn die goldgelb sind, noch n Teelöffelchen Tomatenmark. Das wird an ner leeren Stelle im Pott angebraten, damit es seine Farbe bissi verliert und Röststoffe bildet. Das Wort habbich nämlich von den vielen Sterneköchen ausm Fernsehn.

Und nu Wein drüber. Roten. Trocken. Ich hab fast ne halbe Flasche genommen... und nur n Schlückchen probiert. Wein muss sein, sprach Wallenstein, und warf den Korken mit hinein. Nee, neee, ohne Korken.  Dann noch n Schluck Brühe drauf, Ordnung muss sein. Und - was Omma immer gemacht hat - Stücke olle Speckschwarte mit rein. Und nu hatt ich halt kein Suppengrün. Abba noch ne Paprikaschote. Und ne Tomate. Und paar saure Gürkchen. Also, gewaschen das Zeug, kleingeschnippelt und rein damit. Nu noch Salz, Pfeffer und bissi Majoran dran...... mhhhhh....... noch "wänzäges" Schlöckchen Gurkenwasser und schmurgeln lassen. Nö, ich wollte nich den Schnellkochtopp. Normalen. Und dann eineinhalb Stündchen. Das arme Zeugs. Matschweich das Gemüse. Also, raus mit den Fleischrollen. Faden ab und aufm Teller liegen lassen. Die Schwarte auch raus. Ja, und jetzt? Na klaaaar, pürieren, das Sößchen. Stabmixer rein und volles Rohr. Bis nix mehr zu sehn iss, nur noch Soße. Da iss nix mehr mit dicke machen. Das hält von selber. Also, Fleisch wieder rein, Schwarte auch (die ess ich ja so gerne.....) und ziehen lassen, bis Rotkraut und Salzkartoffeln fertich sind.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1 Jürgen
31.7.09, 07:25
Das probier ich aus.
Für die Art der Beschreibung bekommt die Kandidatin five Points..
#2
31.7.09, 08:54
LECKER !!!!!!!!!!!
#3
31.7.09, 14:43
Mönsch, Mönsch
der große, schwarze Vogel kann nicht nur super texten,
der kocht auch noch vom Feinsten!
Lägga ! Dank je well
#4
31.7.09, 15:17
Höchstnote für anschauliches Kochen, sabber!

Mann klingt das lecker!
Ich mach immer noch bisschen geriebenen Gouda mit in die Roulade und Knobi ;)
-1
#5
31.7.09, 20:53
Und ein kleines Schlückchen Sahne, aber ansonsten: perfekt !. Respekt Rabe !.
#6
1.8.09, 21:36
BDAM in der Küche... genial geschrieben lieber Rabe!

Hört sich auch richtig lecker an! Wird auf jeden Fall getestet...
#7 Valentine
6.8.09, 21:18
Jürgen- du weißt aber schon, dass der Raabe keine Kandidatin ist sondern ein Kandidat :-)?
#8 Hexi
13.8.09, 23:10
Du bist soooooo... Super!!!!!
Es macht so viel Freude deine Rezepte zu lesen und nach zu kochen.
Schmeckt super der Lappen.
Weiter so!!!!
#9
30.11.09, 14:28
Hallo, Abraxas3344,
als Kochanfänger bin ich ein bisschen ängstlich - wieviel Brühe nimmst Du denn zu der halben Flasche Wein? Danke für Antwort
#10
1.12.09, 09:02
Tolle Beschreibung dafür 5 Punkte
Mache aber meine Rouladen fast genauso:-)

@Enkeltochter:
Nehm doch halb und halb von der FLüssigkeit, das passt immer:-)
Ruth
#11
1.12.09, 09:18
Klingt toll, ich mach sie fast genauso
#12
1.12.09, 10:53
Ich machs ab und zu mal genauso, weil...... es gibt ja Milliarden Möchlichkeiten........
#13
1.12.09, 14:12
Klingt wieder köstlich muß ich sofort nachkochen.Die Beschreibung ist wie immer 1A.Weiter so.
#14 Ursula
1.12.09, 14:47
Allein die Beschreibunge...Spitze
Grüsse aus der Nachbarschaft Kassel
#15
2.12.09, 17:06
sabber...sabber...her mit dem Lappen, hab Hunger bekommen, beim lesen..hmmmm und nix von nem Lappen hier, auser Spüllappen, neee der mag ich nicht.

Mönsch, echt !! Super five Stars Mister Black Star...sfg..echt klasse und werde ich mal bald wieder brötscheln.
#16
3.12.09, 07:29
Ausprobiert hab ich Dein Rezept noch nicht, aber die Anleitung........große Klasse. Solltest Du einmal ein Kochbuch herausgeben, dann lass es mich wissen. 5 Punkte
#17
15.8.10, 08:07
Das hört sich ja echt gut an, mit Rotwein hab ich die noch nie probiert. Ich gebe aber noch getrocknete Pilze dazu.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen