Rubbellose selber machen 1
2

Rubbellose selber machen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man benötigt folgendes Material um Rubbellose herzustellen:

  • Dickeres Papier oder Pappe (Farbe und Form nach Wunsch)
  • Stück Papier, was freigerubbelt werden soll.
  • Breiteres durchsichtiges Klebeband (kein Doppelseitiges!)
  • Metallic Acryllack (gibt es in kleinerern Mengen im Bastelbedarf oder im Baumarkt)
  • Etwas Spülmittel
  • 1 Pinsel
  • Gefäß zum mischen von Acryllack und Spülmittel (2 Teile Lack und 1 Teil Spülmittel)

So gehts

Zuerst die Pappe auf Wunschgröße schneiden. Das Papier, das freigerubbelt werden soll, wird mit dem Klebeband auf die Pappe geklebt, aber Achtung: einen Rand über das Freizurubbelnde lassen.

Nun 2 Teile Acryllack und ein Teil Spülmittel mischen. Anschließend diese Farbmischung mit Hilfe eines Pinsels über die Klebefolie streichen, bis das Freizurubbelnde unter der Farbe verschwunden ist.

Nun trocknen lassen. Es kann als Rubbellos, oder auf Geburtstagskarten oder vielleicht auch als Adventskalender verwendet werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Man kann wahrscheinlich auch andere Farben benutzen, aber Rubbellose sind ja meistens grau-silber.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


4
#1
12.2.13, 21:33
den tipp finde ich total klasse.habe den lack sogar da.

darunter kann man auch schön eine Überraschung für den valentinstag verstecken....

oder für einen zufallsgutschein:rubbel ein Geschenk frei...

auch für die hochzeitsspiele gut geeignet...

da fällt mir bestimmt noch mehr ein.echt super.vielen dank
9
#2 Upsi
12.2.13, 21:38
Muss ich mal für mich machen, vielleicht gewinne ich dann ja endlich mal was.:-)
3
#3
12.2.13, 21:49
Mensch das ist doch mal ein SUPER TIPP.
ich wollte für jeden Kollegen ein kleines Osternest machen, nun dürfen sie als jugs das Versteck frei rubbeln.
*hihi*
1
#4 Rumpumpel
13.2.13, 10:59
Das hört sich gut an, ich verschenke gern mal Gutscheine oder "schriftliche" Geschenke. Nette Variante!
1
#5
13.2.13, 14:24
Das ist ja eine super coole Idee. Ich plane gerade für den Geburtstag meiner Tochter, sie wird 7, eine Schatzsuche und da wird der Tipp gleich angewendet:
Rubbellose mit Buchstaben die zu einem Wort zusammen gesetzt werden müssen. Und da ist dann der nächste Hinweis versteckt :-)

Vielen Dank für den tollen Tipp. 100 Daumen hoch
#6
13.2.13, 16:28
Super - das wollte ich immer schon mal wissen, wie man das hinkriegt. Arbeite ehrenamtlich mit Kindern, mir fallen viele Möglichkeiten der Verwendung ein (Rallye, Rätselauflösungen verdecken z.B.) Danke!
#7
14.2.13, 07:54
Total klasse :) Daumen Hoooooch :)
#8 Oma_Duck
16.2.13, 14:29
Streng genommen sind es keine Lose - oder es müssten auch "Nieten" dabei sei. Aber wer wollte schon Nieten verschenken?

Für eine kleine Partyy-Tombola auch eine gute Idee - statt Nieten sollten aber wenigstens "Trostpreise" vergeben werden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen