Rübli-Muffins

Rübli-Muffins

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Mengenangabe reicht genau für 12 Muffins:

300 g geriebene Möhren
120 g Pflanzenöl
3 Eier
50 g Zucker
4 EL Honig
300 g Mehl
5 gestrichene TL Backpulver
120 g gemahlene Haselnüsse
halber Becher Apfelsaft

für die Glasur:

200 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
12 kleine Marzipanmöhrchen

Das Öl, die Eier, den Zucker und den Honig schaumig rühren. Dann das Mehl mit dem Backpulver und den Nüssen dazugeben und unterrühren. Den Apfelsaft dazurühren und zum Schluss die Möhren.

Nun alles in die Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 20-25 Minuten backen.

Danach die Muffins abkühlen lassen und mit der Puderzucker-Zitronen-Glasur bestreichen (man kann sie auch in die Glasur eintauchen). Die Marzipanmöhrchen gleich darauflegen, damit sie etwas ankleben.

Sie sehen hübsch aus und schmecken wirklich sehr lecker.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
2.6.11, 12:56
OMG , liebe dieses Rezept werde ich heute noch backen vielen herzlichen Dank :)

Du hast nicht zufaellig auch ein Rezept fuer Ruebli Torte? Liebe diesen Gescmack!
#2
2.6.11, 13:24
@moxie: wenn du anstatt des Öls Butter oder Margarine nimmst und von allen Zutaten etwas mehr, dann wird bestimmt ein genial leckerer Kuchen daraus.
Der Honig gibt den Muffins/dem Kuchen so ein herrliches Marzipanaroma und das liebe ich.
#3
2.6.11, 19:21
lecker !!

wenn man keine Lust auf Möhrenraspeln oder gerade keine Möhren da aber Lust auf Rüblimuffins hat, kann man sich mit Möhren aus dem Aleteglas behelfen ... dann ist allerdings der Teig flüssiger, was bei Muffins ja nicht so tragisch ist

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen