Rumkugel oder Kekskugel - schnell gemacht

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Alte Kekse finden sich meist in jedem Haushalt...also man nehme:

250 g Kekse (ich zerhacke sie mit der Mulinette, kann man aber auch reiben)
100 g Butter/Rama (Zimmertemperatur)
150 g Zucker
1-2 EL Kakao/Schokotrunk
1-2 EL Rum/Amaretto/Weinbrand oder Aroma
Etwas Milch, dass die Masse gut knetbar ist (vorsichtig dosieren, eher weniger)

So nun alles verkneten, kleine Kugeln formen... ich wälze sie zum Abschluss in Kokosflocken. Ab in den Kühlschrank ... und glaubt mir, die sind super lecker, aber auch mächtig kalorienreich.

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


#1
28.6.11, 17:47
hört sich super lecker an küchenschrank wir jetzt inspeziert mal schauen was an keksen da ist
#2
28.6.11, 18:23
Hört sich gut an. Wenn ich Aroma nehme, reicht da ein Fläschen?
#3
28.6.11, 18:31
@shamea ich würde rumkugeln nicht mit aroma machen! Habe es ausprobiert und fand es nciht so lecker,dafür aber ein Freund von mir :) is also geschmackssache,aber ich würde echten rum nehmen wie es bei den anderen ist weiß ich nicht.

Hört sich super leicht an.Wird gemacht :)
#4 Herr_Wernersen
28.6.11, 19:13
Tolle Idee. Ich kenne Rumkugeln noch aus meiner Jugend, da haben die Bäcker, glaube ich, die ganzen Kuchenreste für verarbeitet. Oft waren da Mandelsplitter oder Rosinen drin zu finden. Man kann da sicher viel experimentieren. Aber Vorsicht bei Kindern: Da die Kugeln nicht gebacken werden, bleibt vom Rum der Alkohol in den Kugeln.
#5
28.6.11, 19:48
kenne rumkugel auch aus meiner kindheit, habe mich immer gewundert, warum da mal ein kirschkern drin ist, bis mich man mich mal aufgeklärt hat, daß das die reste aus der backstube sind, sogar sollen es die vom fußboden gewesen sein ( was ich heute noch nicht glaube - haha), aber ich zählte dies zu meinem lieblingskuchen, da werde ich das rezept mal nachmachen und extra kekse kaufen gehen....
#6
28.6.11, 20:37
Ich geh nu Kekse kaufen und das bei der Hitze.
#7
28.6.11, 20:40
Hmmmm, dass klingt so lecker.... Ich liebe Rumkugeln auch und muss ehrlich gestehen, auch mich packt es trotz der Hitze. Wird demnächst sicher mal probiert! Danke für den tollen Tip!
#8
28.6.11, 21:01
Klingt sehr lecker; ich fürchte aber, wenn man Rum nimmt, statt Rum-Aroma, wird der Teig zu klebrig und zu feucht.
#9
28.6.11, 22:14
;) dann lieber keine Milch nehmen, dafür einen guten Schuß Rum.

Lecker lecker, danke!!!
#10
28.6.11, 23:50
Aaaarghhh...... Wie soll ich denn jetzt schlafen ????????? Muß morgen unbedingt die Zutaten besorgen ..... Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund
zusammen...
#11
29.6.11, 00:00
Hört sich ECHT lecker aus, ausprobieren werde ich es nicht, wollt eig etwas abspecken
#12 hungerhaken
29.6.11, 00:03
Wir nannten es früher "Bäckersülze". Und: das mit dem Fußboden halte ich durchaus für möglich. Habt Ihr mal in eine Backstube geschaut? Speiübel ist mir geworden! Bei selbst gemachten Kuchen weiß man wenigstens, was nicht drin ist...Aber die Idee ist gut, ich werde es mal versuchen.
#13 erselbst
29.6.11, 02:03
die "zusammengekehrte" backstube nannten wir früher Granatsplitter--da war alles möglich drin--aber geschmeckt hat es trotzdem. rumkugeln sind da schon hochwertiger.ich nehme immer noch nougat dazu und natürlich richtigen rum--das schmeckt gut. zum schluß werden sie noch in schokosplittern oder mandelblättchen gewälzt.
#14
29.6.11, 13:19
wer keine Mulinette hat, kann die Kekse in einen Gefrierbeutel tun und mit dem Nudelholz drüberrollen, bis sie verkrümelt sind ... aber das dauert und so richtig fein kriegt man sie leider nicht
#15
29.6.11, 19:19
Dasist ja ein Superrezept. Gut, dass ich die Kekse noch nicht weggeworfen habe.
Brauche nur noch Rumaroma, dann lege ich los.
#16
29.6.11, 19:34
Ich hab da gerade so eine alkoholfreie "saudumme" Idee, die ich morgen mit den Kindern aus dem Kiga ausprobieren werde. Wenns klappt und schmeckt, berichte ich !
#17
29.6.11, 19:57
Daumen hoch, egal was die Waage spricht
#18
29.6.11, 19:57
...habe gerade mal wieder "Kalte Schnauze" gemacht, aber diese RumKugeln werde ich bestimmt ausprobieren...aber nicht mit RumAroma. Und sollte das Wetter für Margarine/Butter zu warm sein, kann man doch bestimt auch Palmin nehmen - oder halbe/halbe?
#19
30.6.11, 08:39
Hallo Leute.. diese Idee ist sehr gut.. habe ich schon früher in der einen oder anderen Variante gemacht.. Interessieren würde mich aber die alkoholfreie Version, bzw. die Idee von Katjes79, denn bei uns gibt es krankheitsbedingt nur Alkohol, wenn er gekocht ist, also in Soßen, usw.
Habe es schonmal mit Orangensaft versucht, war nicht sooo schlecht, aber nicht annähernd so lecker.
Vielleicht habt Ihr ja eine Eingebung.
#20
30.6.11, 09:09
Na dass ist aber eine tolle Idee, vielleicht krieg ich es sogar als absolut unfähige Bäckerin fertig:-)
Einen herzlichen Gruss aus der traumhaften Bretagne sendet Silvie
#21 erselbst
30.6.11, 10:08
@peaches: dann nimmst du einfach einen dieser sirups, auch kaffeeflavours genannt. je nach geschmack --amaretto, irish coffe,vanille, o.ä.
#22
30.6.11, 11:42
@erselbst: vielen Dank.. werde ich ausprobieren....
#23
1.7.11, 07:53
@erselbst: Stimmt, an die Sirups hab ich jetzt garnicht gedacht *g Das werd ich auch mal ausprobieren !

Was meine Alkoholfreie Version angeht, das Experiment ist geglückt und schmeckte nicht nur den Kindern *g Ich werd meine Version gleich mal abtippen und an Bernhard schicken !
#24
2.7.11, 20:01
Meine Alkoholfreie Version ist online : https://www.frag-mutti.de/Bananen-Kekskugeln-a25823/

Apropos Alkohol, mit Kirschwasser sollen die Kugeln auch köstlich sein !
#25
1.12.11, 14:25
Klingt volle Kanne lecker!
ob das auch mit Glühweinresten geht? stell ich mir auch nicht übel vor..
hat das schon einer ausprobiert?
da ich heuer keinen backofen habe, werde ich nur solche trüffeligen rezepte zu weihnachten machen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen