Saftige Steaks

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Fleischscheiben werden zart und bleiben saftig, wenn man sie einen Tag zuvor mit Pfeffer würzt und in Öl einlegt. Vor dem Braten dann gut trockentupfen.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
5.12.09, 21:44
Warum trocken tupfen?
Verstehe ich nicht so ganz. Das Steak kommt doch in die Pfanne, richtig? Und in der Pfanne ist Öl, oder nicht?
Wenn du aber die Pfanne nur richtig heiß werden läßt, und dann das marinierte Steak darein gibst, muss das doch 1000 x besser sein, als wenn du es trocken tupfst und dann in eine mit Öl ausgestrichene Pfanne gibst.

Meiner Meinung nach. Ach, den Zweig Rosmarin habe ich vergessen
#2
5.12.09, 23:35
Eifel, in der Pfanne soll aber nicht viel Öl sein. Am besten gar keins. Steaks muss man sehr heiß anbraten, so heiß, dass das Öl eigentlich verbrennen würde, deswegen nur wenig rein. Deswegen macht man Steaks auch nur in nicht beschichteten Pfannen, Teflonpfannen darf man nicht heiß genug machen.
Am besten ist natürlich ein Grill, aber auch da gilt: Öl vorher abtupfen.

Richtig zart wird ein Steak natürlich, wenn man es ein paar Tage mehr abhängen lässt
#3 Steakmeister
6.12.09, 09:27
Und außerdem gilt: Steaks nie vor dem Braten würzen!
Die Gewürze verbrennen in der Pfanne nur.
#4
6.12.09, 10:59
in was für öl einlegen?
#5 Valentine
6.12.09, 11:57
Pflanzenöl würd ich empfehlen. Von welcher Pflanze, ist dann schon wieder egal. Olive, Raps, Sonnenblume, Mais... was halt grad da ist.
#6
13.12.09, 08:14
Sinnlos das Fleisch nen Tag im Öl zu baden...
Einfach das Fleisch direkt in die richtig heise Gusspfanne damit sich die Poren schließen und der Fleischsaft nicht rausläuft und verdampft.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen