Kuchen mit Möhren und Ananas
2

Saftiger Ananas-Möhrenkuchen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Ananas-Möhren-Kuchen. Ein sehr saftiger und lockerer Blechkuchen!

Zutaten

  • 2 Eier
  • 240 g Zucker,
  • 160 g Öl,
  • 250 ml Buttermilch,
  • 550 g Dinkelmehl (Type 630),
  • 1 Pä. Backpulver,
  • 2 TL Natron,
  • 1 Prise Salz,
  • 250 g Möhren,
  • 1 Röhrchen Orangenaroma,
  • 350 g Ananaswürfel (1 Dose)

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Eier verquirlen, Zucker, Öl und Buttermilch einrühren. Mehl mit Backpulver, Natron und Salz vermischen und unter die Masse rühren. Zum Schluss die fein geraspelten Möhren mit dem Orangenaroma mischen, die gut abgetropften Ananasstücke dazugeben und alles zu einem Teig verrühren. Diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Backzeit: ca. 20-25 Minuten. Der abgekühlte Kuchen kann beliebig mit Schoko- oder Zuckerguss verziert werden.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
22.12.11, 18:30
klingt lecker, wird bei Gelegenheit mal nach gebacken
#2 kreativesMaidle
3.1.12, 23:15
klingt lecker, aber:
kann man auch mit Mehl Type 404 probieren - oder braucht es dann einen Löffel mehr??
Danke für die Beantwortug der Frage.!!!
#3
5.1.12, 18:31
@kreativesMaidle: Hallo, Du meinst sicher weißes Mehl Type 405. Ich denke, dass man dieses auch verwenden kann, ich würde die gleiche Menge nehmen.
Vielleicht kannst Du mir mal berichten, wenn Du es ausprobiert hast, würde mich freuen! ;-)
#4 kreativesMaidle
6.1.12, 09:26
@backfee44: Danke dir für die Antwort. Bin leider noch nicht zum "Neubacken" gekommen... hab noch so viel zu futtern von Weihnachten... hatte 20 Sorten Plätzchen....
Liebe Grüße!!!
#5
6.1.12, 20:20
@kreativesMaidle: Hallo, da bist Du ja noch viel besser als ich . . . ich hatte "nur!" 10 Sorten, aber außerdem auch noch 2 Quarkstollen + Kuchen + Torte gebacken! . . . Da haben wir auch noch eine ganze Weile daran zu knabbern . . . .
Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
#6
20.7.12, 23:57
Das Rezept klingt lecker und ich würde es gerne nachbacken.
Aber mit Öl im Kuchen tue ich mich immer schwer, keine Ahnung warum. Ich mag es einfach nicht essen.
Kann ich das auch durch Butter/Margarine ersetzen und wenn ja, in welchem Gewichtsverhältnis?
#7
21.7.12, 01:35
@Jeannie: Habe schon des öfteren gelesen, dass statt 80ml Öl, 100g Butter/Margarine genommen werden können.
#8
21.7.12, 10:58
@Rumburak: Vielen Dank für die Antwort.
Dann werde ich es mal so versuchen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen