Salat und Gemüse anbauen
4

Salat und Gemüse schneckensicher anbauen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gemüse und Salat schneckensicher anbauen.

Nachdem uns im Beet oder im Gewächshaus immer Schnecken die Setzlinge weggefressen haben, bauen wir Salate, Möhren und andere Lieblingsspeisen von Schnecken in großen Blumentrögen an - und hängen diese auf, vgl. Bild. Unsere Hängesalate sind schneckensicher und auch Hasen haben sie bisher verschont.

Wenn der Platz zum Hängen ausgeschöpft ist, kommt das übrige Gemüse in große Tröge mit umgewölbtem Rand. Die Tröge graben wir halbtief in die Erde ein, so dass sich das Innere in der Sonne weniger aufheizt und die obere Hälfte aus dem Boden schaut.

Damit die Tröge schneckensicher sind, brauchen sie 1. einen großzügig nach unten gewölbten Rand. Die Randunterkante sollte einen Abstand von gut zwei cm zu den Seitenwänden haben, dann können die Schnecken nicht drüber. 2. dürfen die Entwässerungslöcher im Topfboden nur einen kleinen Durchmesser haben, max. 4 mm, sonst können Schnecken von unten reinkriechen. 3. muss die Vegetation außen herum niedrig gehalten werden, damit keine Krabbelbrücke auf den Rand entsteht.

Gemüse und Salate gedeihen in Trögen prima, und ganz ohne Gift. Im Frühjahr bietet der überstehende Rand den empfindlichen Setzlingen zudem etwas Windschutz und bei kalten Nächten kann man bequem eine Abdeckung drauflegen, ohne die Setzlinge zu sehr zu drücken.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
1.6.12, 11:00
Dein Tipp, die Kästen aufzuhängen,ist ja ganz ok - besser auf jeden Fall als auf der Erde zu belassen. Nur kommen viele Schleimer auch über das Gestänge und die Kordeln an die Nahrung, wenn die zu sehr lockt...
Ich spreche aus Erfahrung, habe es zuerst auch nicht glauben wollen, als ich eine fette Nacktschnecke auf einer Schnur entdeckte, mit der ich einige schiefe Blütenstiele fixiert hatte.
#2
1.6.12, 11:48
@horizon: Das tut mir leid für Dich, war wohl ein Luis-Trenker-Exemplar?

Wir praktizieren beide Methoden seit nun 2 Jahren. Und obwohl der letzte Sommer feucht und schneckenreich war, hat es keine einzige Schnecke an unsere Salate geschafft. Nicht dass die Viehcher es nicht versucht hätten - an den Außenseiten der Tröge waren Schleimspuren -, aber den umgebogenen Rand konnten sie eben nicht überwinden. Am Gestänge der Hängesalate haben sie es anscheinend gar nicht erst probiert.
Wenn Du so sportive Schnecken hast, die auch weite Umwege über Aufhängungen nehmen, dann ist die Trogmethode vermutlich erfolgreicher: Ist ja letzlich das Prinzip der Schneckenzäune, aber mit dem Vorteil, dass in die Tröge eben auch von unten keine reinkommt.

Wünsche Dir viel Erfolg!
7
#3 Cally
1.6.12, 15:10
Herr Müller wohnt im zweiten Stock, geht auf seinen Balkon und sieht eine Schnecke auf dem Balkongeländer kriechen. Geht hin und *schnickt" sie gerade so mit den Fingern weg.

Zwei Jahre später...

Es klingelt an Herrn Müller's Tür, er öffnet. Draußen steht die Schnecke schnaufend und mit bösem Gesicht und fragt empört:

"Na saaag mal, WAS sollte denn DAS jetzt???"



Sorry für's OT, Torja, aber den musste ich :o)
1
#4 Icki
4.6.12, 10:23
Solche Lösungen mag ich:-) Kommt auf meine "Noch ausprobieren"-Liste.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen