Beim Braten von Fisch entsteht ein Mief, der auch Stunden später, wenn der Fisch bereits verzehrt wurde, immer noch in "der Küche hängt". Ein bisschen Salz verhindert diesen anhänglichen Mief.

Salz gegen Küchengeruch nach dem Fischbraten

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Trotz intensiver Belüftung und ständig laufender Dunstabzugshaube - beim Braten von Fisch entsteht ein Mief, der auch Stunden später, wenn der Fisch bereits verzehrt wurde, immer noch in "der Küche hängt".

Ein bisschen Salz verhindert diesen anhänglichen Mief: Direkt nach dem Braten ein bisschen Salz auf die Herdplatte/Glaskeramikfeld streuen und auch die noch heiße Pfanne GROSSZÜGIG mit Salz ausstreuen und kaltwerden lassen; danach Herd und Pfanne säubern - und der Geruch ist weg!

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
15.3.06, 16:02
Man kann auch vorbeugen und den Fisch vor dem Braten mit Zitronensaft beträufeln.
#2
15.3.06, 16:26
Das ist doch Tüdelkram! Was hat denn das arme Glaskeramikfeld damit zu tun das die Küche nach Fisch riecht ???
#3
8.11.15, 17:49
Wenn bei mir in der Küche Gerüche sind , / bei evtl. angebrannten / dann setz ich einen kl.Topf auf ;mit Wasser,darin: Nelken Zitronenscheibe (oder Saft) oder auch mit Kümmel. Ist alles Geschmacksache. Das kurz aufkochen, und am Ofen stehn lassen. so hat man den unangenehmen Geruch " weggezaubert."

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen