Die Mikrowelle kann man blitzschnell und ganz einfach reinigen, mit einem nassen Küchenpapier.

Saubere Mikrowelle

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Saubere Mikrowelle - schnell und einfach - ohne Chemie.

Einige Stücke nasses Küchenpapier hineinlegen, drei Minuten auf hoher Stufe erhitzen. Der Dampf weicht den Schmutz auf. Dann Papier abkühlen lassen und Mikrowelle auswischen. Und schon ist sie wieder wie neu.

Von
Eingestellt am

30 Kommentare


6
#1
11.8.11, 07:53
Guter Tip.- Man kann auch den klatschnassen Spüllappen mit ein paar Spritzern Spülmittel nehmen. Dann ist der Lappen auch gleich wieder hygienischer.
2
#2
11.8.11, 07:56
Das gefällt mir, mach ich auf alle Fälle mal so.
3
#3 wermaus
11.8.11, 08:46
Das Küchenpapier spar ich mir, Ich stelle eine große Tasse Wasser hinein und bringe sie zum Kochen. Da hinein kommt dann ein Teebeutel oder die Teesocke mit losem Tee, und während der zieht, wische ich die Mikrowelle aus. Sieh mein Tipp. https://www.frag-mutti.de/Immer-sauberer-Mikrowellenherd-a25578/
3
#4
11.8.11, 09:03
ich mach das auch fast täglich mit dem Spüllappen. Das ist ja das unhygienischste in einer Küche überhaupt. So bleibt der bakterienfrei und die Mikrowelle ist wieder sauber.
Allerdings frage ich mich, wie man eine Mikrowelle so dreckig kriegt??? Ich benutze bei Speisen eine Haube und habe höchstens mal Dreck, wenn die Milch überkocht...
2
#5 wermaus
11.8.11, 09:57
@tempranillo70: Ich habe eine mit Grill, da nimmt man keine Haube und es spritzt...
2
#6
11.8.11, 10:34
Guter Tipp. Würde dann aber auch den Spüllappen anstelle des Küchenpapiers nehmen.
1
#7
11.8.11, 11:08
den tipp finde ich umständlich. dann doch lieber eine tasse mit wasser in die mikrowelle stecken und mit einem sauberen lappen auswischen.

nach spätestens einem tag verwende ich spüllappen nicht mehr, sondern nehme einen frischen. beinahe alle modernen vertragen eine kochwäsche oder wenigstens einen waschgang bei 60 grad.
1
#8
11.8.11, 13:35
@AMA: Grad heute kann ich den Tipp gebrauchen. Kenne bisher nur das Schälchen Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft.....
2
#9 Josi-Julius
11.8.11, 13:46
guter Tipp, nur finde ich drei Minuten sehr lang, da kocht bei mir schon eine Tasse Wasser
2
#10
11.8.11, 14:32
Habe es gerade ausprobiert. Für 3 Min. habe ich 3 Blätter von der Küchenrolle naß in die Mikrowelle gelegt-Anschließend etwa abkühlen lassen und den gelösten Schmutz aufgewischt. Das ist so eine saubere Angelegenheit. Ich würde keinen Spüllappen benutzen.
1
#11
11.8.11, 16:42
@mumski: Den Spüllappen würde ich deshalb dafür benutzen, um den gleich bei der Gelegenheit von den Bakterien zu befreien.
6
#12
11.8.11, 16:53
Spüllappen lassen sich nicht in der Mikrowelle von Bakterien befreien, das ist ein Ammenmärchen.
4
#13
11.8.11, 17:17
Toller Tip, hat man gleich Feuchtigkeitsspender und Reinigungstuch in einem. Zumal Papier auch besser reinigt, als ein Lappen mit Spüli. Daumen hoch. Aber von alleine komme ich auf solche Ideen nicht. Da sehe ich immer bei "Frag Mutti" nach, wenn ich ein Problem habe. Hat bisher immer geklappt. Macht weiter so.
1
#14
11.8.11, 17:28
Musste ich doch gleich mal ausprobieren, funktioniert prima.
1
#15
11.8.11, 19:37
super idee!!!!!!!
2
#16
11.8.11, 21:00
was nutzt mir der bakterienfreie Lappen, wenn ich nach den 3 Minuten die Mikrowelle säubere und den Lappen dann in die Mülle schmeiße.
1
#17
12.8.11, 00:02
@Wermaus!!! Ein wirklich süßes Bild hast du...

Im übrigen klasse Tipp
1
#18
13.8.11, 08:58
Wenn ihr den nassen Spülschwamm, der eh immer voller Bakterien ist, reinlegt, habe ihr a) den Schwamm desinfiziert und b) die Feuchtigkeit in der Mikro zum Auswischen. LG
6
#19
14.8.11, 06:02
Toller Tip! Ich habe in die Mikrowelle eine Schüssel mit Wasser gegeben, in diese Schüssel Zitronenhälften gegeben und auf der höchsten Stufe 5 Minuten erhitzt! Danach ausgewischt! Ergibt nicht nur Sauberkeit, sondern auch einen zitronigen Geruch ;)))
#20
14.8.11, 10:28
habe alle Tipps schon ausprobiert,leider ist die Mikrowelle zwar sauber,aber die Wände immer noch braun (ist basiert als ich mal Popcorn zu hoch eingestellt habe)
#21
14.8.11, 12:54
Den Reinigungstipp kannte ich schon, aber der mit den Pellkartoffeln ist klasse. DANKE
#22
14.8.11, 21:57
@Amipixy, welcher Tipp mit den Pellkartoffeln ???
#23
15.8.11, 08:08
...wird heute gleich ausprobiert...;-)
#24
15.8.11, 22:14
das mit dem schwamm ist ne super idee, werde ich auch mal machen. Danke <3
#25
17.8.11, 07:36
@nahil: Versuch es mal mit einem Schmutzradierer. Weiterhin kannst du so einen Edelstahl (kein Kunststoff) - Schwamm nehmen. Damit mach ich meinen Backofen sauber.
#26
17.8.11, 07:38
@Amipixy: was ist denn jetzt mit den Pellkartoffeln?
#27
17.8.11, 11:21
Super Idee...Weiter so.

@loli: #13 sehr schön beschrieben.So ähnlich wollte ich auch hier reinposten.Wenn ich nicht mehr weiter wusste oder ein problem habe,schaue ich in "frag-mutti" rein.
#28
29.8.11, 20:04
Super tipp, werd ich gleich mal ausprobieren. danke :)
#29
25.1.12, 17:55
Die meisten Spülschwämme oder -lappen sind doch aus Kunststoffschaum bzw. Kunstfaser. Und nicht unbedingt für so starkes Erhitzen gedacht. Schmelzen die gar nicht dabei?

Ansonsten: Der Tipp ist klasse, ich frage mich, wieso ich nicht selbst darauf gekommen bin! Bei der nächsten Gelegenheit wird es ausprobiert! Was hab ich mich immer abgeschuftet mit der Reinigung! Wenn es klappt (was ich angesichts der Kommentare hier mal annehme), isses genial!
#30
29.4.16, 18:57
Das ist ein super Tipp, ich mache es nur noch so! Mit einem Spüllappen funktioniert genauso!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen