Hokkaido Kürbis Suppe
4

Scharfe Hokkaido-Kürbis-Suppe mit Ingwer & Chili

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Suppe wärmt durch die kräftigen Gewürze schön durch nach einem nasskalten Herbstspaziergang!

Sie ist auch schnell gemacht und für Anfänger zum Nachkochen geeignet.

Man braucht

  • 1 kleinen Hokkaido-Kürbis, etwa 700 g. Er wird mit der Schale kleingeschnitten, die Kerne werden entfernt - aber sonst kann der ganze Kürbis verwendet werden
  • 250 g Kartoffeln, geschält sowie
  • 2 Möhren, ebenfalls geschält
  • 1 drei cm großes Stück Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 bis 2 Liter  - je nachdem, ob die Suppe sehr cremig oder dünner werden soll
  • Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Chilischote
  • eine Prise Muskat, etwas Sternanis, Lorbeerblatt, 3 EL Crème fraîche, Gemüsebrühwürfel
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 1 großer Suppentopf, 1 elektrischer Pürierstab

So geht es

Die Chilischote wird aufgeschlitzt, die Kerne mit einem Messer ausgekratzt und in ganz kleine Stückchen geschnitten. Und dann s o f o r t die Hände waschen. Sonst jault ihr, wenn ihr euch Nase oder Augen reibt! Natürlich könnt ihr euch auch Handschuhe anziehen.

Auch Ingwer und Knoblauch werden zerkleinert und mit dem kleingeschnittenen Gemüse in einen gro0en Topf getan, die Brühe wird bis knapp unter das Gemüse aufgegossen, alles wird etwa 20 Minuten gegart.

Probiert bitte ein Stück Kürbis und Kartoffel, ob alles weich ist. Wenn ja, die Creme fraîche in den Topf, 1 EL Kürbiskernöl, und alles vorsichtig mit dem Pürierstab zermusen.

Falls noch 3 Überraschungsgäste kommen, kein Problem - mehr Brühe dazu!

Ein Stück krachfrisches Brot ist eine gute Beilage!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1 Pumukel77
15.9.11, 08:15
Super lecker...so mach ich sie auch, nur ohne Kartoffeln. Für den Kürbis sowie auch für Ofenkartoffeln hab ich einen extra Schwamm in der Küche, damit wird nur Gemüse geschrubbt, dann ist die Schale auch wirklich sauber.
#2
15.9.11, 09:03
Mmh, klingt lecker. :)

Aber meinst Du tatsächlich Gemüsebrühe plus noch ein Gemüsebrühwürfel, oder ist das ein Versehen, dass in der Zutatenliste beides steht?
#3
15.9.11, 09:30
Stimmt, FreiParken, das ist doppelt gemoppelt. Gut, dass du meinen Fehler bemerkt hast. Danke für den Hinweis.

Also nur einmal die Gemüsebrühe aus den Würfeln oder aus dem Glas verwenden, sonst könnte es zu salzig werden

Gruß Ellaberta
#4
15.9.11, 09:55
Super-lecker!
So mache ich die Suppe auch :-)
2
#5
15.9.11, 10:05
Oh ja Kürbiscremesuppe lieben wir auch. Und man sollte wirklich den Hokkaido dazu nehmen. Schmeckt viel besser als andere Kürbissorten. Ich weiß auch, dass man ihn mit Schale kochen kann hab aber die Erfahrung gemacht, dass die Suppe wenn der Kürbis vorher geschält wurde noch cremiger wird. Also ich persönlich mach mir die Mühe und schäl ihn doch (wenigsten grob). Aber das ist wie gesagt mein persönliches Empfinden.
Mit Chili und Ingwer hab ichs noch nie probiert. Werd ich beim nächstenmal mit reimachen. Hört sich peppig an.

Chilischoten verarbeite ich nur mit Einmalhandschuhen. Denn selbst wenn man gleich danach die Hände wäscht bekommt man das Teufelszeug kaum weg. Ich reib mir das nämlich sonst auch immer in die Augen :-)

Hat noch jemand einen Tipp wie man den Hokkaido besser zerkleinern kann? Der ist doch immer hart wie Stein :-(
1
#6 lorenz8888
15.9.11, 12:25
Die 'Warnung' vor Chilischoten ist wirklich wichtig. Als ich das erste Mal Chilischoten geputzt und veerarbeitet habe, war eine meiner Töchter 10 Monate alt. Als 'Chili-Anfängerin' und ohne 'Frag die Mutti' (1962) habe ich meine Hände gründlichst gewaschen. Als ich - viel später - meine Tochter windelte, gab es nach kurzer Zeit großes Geschrei! Sie hatte am Po überall rote, heiße Flecke, wo ich mit bloßen Händen an ihr war! Die Arme! - Zum Hokkaido-Zerkleinern: Ich mache das mit dem Elektromesser, das auch Messer für Gefrorenes hat (kann man austauschen). Ein Elektromesser habe ich mir geleistet, weil wir Bratenfleisch mit der Niedriggarmethode behandeln. Das wird saftig und ganz ganz weich. Mit normalem scharfem Messer gäbe es nur noch 'Pitzelfleisch'.
#7
15.9.11, 15:12
Super lecker! Fast mein Rezept nur ohne Kartoffeln.
1
#8
15.9.11, 15:12
schönes Rezept, werden wir sicher probieren.

und dann noch die Bilders dabei TipTop :)
#9
15.9.11, 18:00
Tolles Rezept!!!
Habe heute einen Hokaido gekauft.
Werde ihn Morgen nach diesem Rezept zubereiten. Bin gespannt wie es schmeckt.
Hört sich auf jeden Fall lecker an.
#10
15.9.11, 21:52
hmmmm, das liest sich lecker, habe am WE gerade 7 Hokkaidokürbisse gekauft, der Herbst ist ja lang, das mache ich bestimmt mal so, das Rezept...
-1
#11
18.9.11, 10:24
Hallo Ellaberta, eine tolle Idee mit den Fotos. Schade nur, daß man sie in der falschen Reihenfolge eingestellt hat. :) Lesbar sind sie trotzdem.

Allen einen schönen Sonntag.
#12
18.9.11, 10:29
ich habe eine Kollegin aus Russland, die kocht ihre Kürbissuppe mit Kokosraspeln und püriert sie dann später ... werde sie mal nach dem genauen Rezept fragen ... ausserdem dekoriert sie die Suppe mit Knobicroutons
#13
18.9.11, 11:24
habe jedesjahr einen kürbis im garten. ich mach regelmäßig kürbissuppe davon., aber nicht mit kartoffel .die suppe ist sämig genug. ich friere sie portionsweise ein,so haben wir lange was davon.
von dem rest des kurbisfleisches mache ich ein suß-saures kürbischutney.

gruß aus nordschweden
indian summer läßt grüßen
#14
18.9.11, 14:45
Super Rezept!So ähnlich mache ich die Suppe auch. Ich geb noch einen guten Schuss Kokosmilch dazu und, ganz wichtig, einen gehäuften Teelöffel gemahlenen Anis und einen Hauch Curry. Zwiebeln oder Lauch(und manchmal Champignons)
brate ich wegen des leckeren Aromas in der Pfanne an, die kommen zum Schluss mit den Gewürzen in die fertige Suppe. Das Kochen erledigt mein Schnellkochtopf, und wir lieben es, wenn der Kürbis nicht püriert wird, sondern durch das Kochen von selbst zerfällt. Dann wird nochmal ordentlich gerührt, und man hat kleine herrliche Kürbisstückchen in der Suppe, die auf der Zunge zergehen - hmmmmm! Mein Sohn liebt es besonders, wenn es kleingewürfelten Pumpernickel über die Suppe gibt!
#15
18.9.11, 21:01
Ich finde den Muskatkürbis am schmackhaftesten. Als Gewürz kommen frisch gemalene Koriandersamen noch dazu.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen