Schmackhafte Ausstechplätzchen

Manchmal streue ich vor dem Backen auf jeden Keks etwas "Grümmel", das ist grob zerkleinerter Kandiszucker.

Der Teig für herkömmliche Ausstechplätzchen schmeckt meist ein wenig fad. Er verlangt förmlich nach Verzierungen, Schoko- oder Zuckerguss...

Die Plätzchen, die ich hier vorstelle, sind auch "pur" sehr lecker. Man braucht sie eigentlich nicht zu verzieren oder glasieren. Manchmal streue ich vor dem Backen auf jeden Keks etwas "Grümmel", das ist grob zerkleinerter Kandiszucker.

Zutaten

  • 250 g Mehl vermischt mit 1 gestr. TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • einige Tropfen Backöl Vanille
  • 3-4 EL Wasser
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 100 g geriebene Nüsse

Alles zu einem Mürbeteig verrühren.

Teig ca 30 Minuten im ruhen lassen, dann ausrollen und beliebige Formen ausstechen.

Goldbraun abbacken (175-200 Grad ca. 10-15 Minuten)

Nach dem Abkühlen beliebig verzieren.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Kokos-Haferflocken-Taler (Weihnachtsplätzchen)
Nächstes Rezept
Pfefferkuchenherzen mit Schokoglasur
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Tolle Dekokette mit Kandis "Eiskristalleffekt" zu Weihnachten
46 22
Feines Gebäck - nicht nur für Weihnachten
Feines Gebäck - nicht nur für Weihnachten
2 1
Basler Leckerli - was für Weihnachten
9 7
14 Kommentare

Rezept online aufrufen