Schnelles Abschminken

Schnelles Abschminken

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vor allem unterwegs aber auch zu Hause schminke ich mich gerne mit den fertigen Abschminktüchern ab, die in wiederverschließbaren Folienverpackungen aufbewahrt werden. Das geht Ruck-Zuck und ist gerade für Pflegefaule wie mich ideal.

Leider werden die Tücher schnell trocken und lassen in ihrer Kraft nach, sodass oft noch Make-up-Reste, vor allem beim Augen-Make-up, übrig bleiben. Sehr ärgerlich. Etwas hinauszögern kann man dies, indem man sie in eine Plastik-Box steckt, trotzdem passiert es.

Ich träufele daher auf die Tücher ein paar Tropfen flüssigen Augen-Make-up-Entferner (ohne Öl) und knüddele das Tuch ein bisschen zusammen. Die Wirkung überzeugt. Man ist superschnell fertig und hat alles restlos und schonend entfernt.

Eine Alternative habe ich auch, da ich öfter mal variiere: Ein dünnes Waschläppchen nass machen und auswringen. Auf dem ganzen Gesicht Reinigungsmilch für Gesicht und Augen verteilen und mit dem Waschläppchen abnehmen. Ich hab dafür welche von Ikea, die gabs mal im Zehnerpack und sie sind eher dünn.

Viele schwören auch auf Mikrofasertücher, die es speziell für das Gesicht gibt. Günstiger wird es, wenn man ein, natürlich neues, Mikrofasertuch, z.B. für den Boden, nimmt und auf die entsprechende Größe teilt und umnäht.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
5.9.12, 00:42
Huhu, ich nehm die günstigen Babypflegetücher "sensitiv" vom L*DL, die sind etwas größer als die üblichen Makeupentferner. Ansonsten mach ichs so wie Du (Augen-Makeup-Entf.) . Beim Schminken geht auch mal was daneben, da sind sie auch super. Vor allem kann ich meine Pinsel sofort feucht reinigen (benutze gerne wasserfestes Makeup für alles). Beim Schminken mache ich meinen Lidschatten kurz ein wenig feucht, wodurch die Farbe sich besser auftragen lässt und auch länger hält. Gut, gell :o)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen