Damit sich Schnittstellen an Orchideen nicht infizieren oder die Krankheit sich weiter ausbreitet, kann man Zimt zum Desinifzieren verwenden.

Schnittstellen an Orchideen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Fast jeder hat diese schönen Exemplare der Pflanzenwelt in seinen Wohnräumen stehen: Orchideen. Manchmal passiert es, dass man wegen einem unschönen Fleck, einer Krankheit der Pflanze etc. ein Blatt abschneiden muss. 

Damit sich diese Schnittstelle nicht infiziert oder die Krankheit sich weiter ausbreitet, kann man Zimt zum desinifzieren verwenden.

Hierbei befeuchtet man einfach einen Finger und streut etwas Zimt darauf. Dann gleitet man mit dem Finger entlang der Schnittstelle um den Zimt aufzutragen.

Da die Schnittstelle ja feucht ist wird das Zimtpulver daran hängen bleiben und seine Wirkung tun.

ACHTUNG für Schnitte an den Wurzeln sollte man kein Zimtpulver verwenden, da das zu "scharf" ist und die Wurzeln dafür zu empfindlich sind. Hier kann man einfach ein Stück Holzkohle zerbröckeln und zerstampfen und die Wurzeln darin eintauchen. Den Rest tut man in ein kleines Marmeladenglas und kann das Pulver wieder verwenden.

Hoffe ich konnte euch und euren Lieblingen etwas Gutes tun!

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen