Mit Zitronensaft bekommen Schnitzel einen saftigeren Geschmack.

Schnitzel mit saftigerem Geschmack

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine Zitrone frisch auspressen. Den Saft dann auf einen Teller gießen (anstatt dem Ei) und das Fleisch darin ganz normal eintauchen, als wäre der Inhalt ein Ei in dem Teller. Anschließend das Stück Fleisch noch in Semmelbrösel panieren und fertig ist das Schnitzel.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


1
#1
5.1.05, 22:33
...wer dran glaubt......
1
#2
5.1.05, 23:00
wers mag *schüttel*
#3 Henry
6.1.05, 17:48
...logisch, denn die Säure bindet das EIweiß.
Besser ist allerdings das Fleisch vor dem würzen mit Zitronensaft beträufeln, dann wie gewohnt zubereiten.
#4
6.1.05, 19:06
Säure auf Fleisch zerreisst die Fasern.
1
#5 Das Grübelmonster
7.1.05, 10:56
Also meine Mami macht auch ohne Zitrone die saftigsten Schnitzel der Welt ;-)
#6
7.1.05, 12:11
BÄHHHH!
#7 Oder?
14.1.05, 21:15
Prinzip "Wiener Schnitzel"
1
#8
20.1.05, 22:35
nein, kein prinzip wiener schnitzel. dazu gehört ein stück zitrone auf den teller als beigabe.
#9
22.1.05, 16:35
kenn das ähnlich - aufgeschnittene kiwi auf rindfleisch reiben, dann braten - ist ein tip vom metzger und funktioniert super!
1
#10 österreicherin
5.7.05, 00:57
also WENN man schon zitro verwenden will dann wirklich das fleisch nur ganz normal würzen und dann ein paar spritzer zitrone drüber......aber dann wirklich SOFORT ausbacken weil es sonst den ganz gegenteiligen effekt hat
#11 Errol
18.10.05, 09:21
Schon vor hunderten Jahren kannte man diese Zubereitungsweise in den Palastküchen der Sultane im alten Konstantinopel. Der Trick ist, das Fleisch nicht in Zitronensaft zu ertränken, sondern nur zu benetzen. Außerdem gehören sofort danach Kräuter wie Petersilie oder Oregano (frisch oder getrocknet) sowie Kreuzkümmel und/oder gemahlene Koriandersamen aufs Fleisch. Also: schon ein guter, aber leider für europäische "Otto-Normal-Gaumen" immer noch gewöhnungsbedürftig.
#12
28.2.10, 14:36
Hmmm also meine Schnitzel sind herrlich saftig, wenn ich die Semmelbrösel 50/50 mit Parmesan mische. Beim Braten "zerläuft" der Käse in der Panade und das Schnitzel bleibt schön saftig :O)
#13 erselbst
18.2.11, 13:27
zitrone hält fleisch saftig--das stimmt schon. ich arbeite in meiner küche sehr oft mit geriebener zitronenschale--gibt es im gewürzhandel--und davon eine prise auf das fleisch. das hat auch einenangenehmen frischeeffekt--ebenso im saltdressing!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen