Schokoladenrosenblätter zur Kuchendekoration

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man schmilzt Kuvertüre nach Vorschrift und gießt sie auf einen mit Alufolie bedeckten Teller. Da hinein legt man schöne saubere Rosenblätter, ungespritzt.

Wenn die Schokolade kalt ist, zieht man das Blatt ab und hat eine hübsche Deko, die auch schmeckt!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
25.8.10, 18:25
klingt cool. Muss ich unbedingt probieren!
#2
25.8.10, 18:39
wow ,wird ausprobiert
#3
25.8.10, 20:49
Dann hat man eine Schokoplatte mit Rosenmuster und legt sie auf eine Torte? Hab ich jedenfalls so verstanden. Auch eine super Idee - Daumen hoch!

Ich nehme Rosenblätter und bepinsele sie dick mit flüssiger Kouvertüre. Zum Trocknen über Besteckstiele auf Backpapier legen. Dann sehen sie schön gebogen und natürlich aus. Echte Blätter abziehen, auf der Torte verteilen und wenn man mag, anschließend alles mit Kakaopulver oder Puderzucker bestäuben. Dazwischen noch eine schöne echte (oder Stoff-) Rosenblüte setzen und man kann sich vor Lob nicht retten!
Kann man auch gut vorbereiten. Kühl und trocken gelagert halten sie lange. Auch mit anderen festen Blättern, z.B. Efeu, schön. Die gibt es auch im Winter...
#4
25.8.10, 22:02
Sorry, ich hätte mich klarer ausdrücken sollen. Ich lege erst die Alufolie auf den Teller, darauf die Schokolade, darauf die Rosenblätter. Wenn die Schokolade
anfängt, festzuwerden, mit einem Messerchen die Konturen nachschneiden.
Ganz fest werden lassen, wenn man das echte Blatt entfernt, liegt das Schokoblatt da. Vorsichtig mit Messer abheben.
@teamworker : Deine Version habe ich auch schon versucht, das klappt sehr gut,
aber mir geht meine Methode einfacher von der Hand . Vielleicht Übungssache!
#5
26.8.10, 11:35
@teamworker: Mit Efeu würde ich das lieber nicht machen, der ist giftig. Aber es gibt ja einige essbare Blüten und Blätter, die eignen sich bestimmt prima. :-)
#6
26.8.10, 17:02
Danke füür den Hinweis, vanita! Hab ich noch gar nicht so drüber nachgedacht - vielleicht, weil ich es schon mehrfach überlebt habe...aber Giftiges sollte man trotzdem vermeiden. Salbeiblätter sind auch eine interessante Variante - wenn man es mag. Die Schokolade nimmt dann leicht den Geschmack an. Hab kürzlich in einem Café mit total kreativen Torten ein Stück Sahnetorte mit Thymian gegessen - köstlich! Schokolade mit Chili, Salz, Oliven etc. gibt es ja schon länger, konnte ich mir früher nie vorstellen...inzwischen bin ich ein Fan von sowas und kreiere manchmal eigene Sorten.
#7
28.8.10, 16:43
@ teamworker
Tolle Sachen machst du ! Ich runde dunkle Saucen gern mit Bitterschokolade ab !

Einen schönen Sonntag wünsche ich !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen