Schraube in Silikontülle drehen - kein Verstopfen der Tülle

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man etwas mit Silikon machen muss, verdreckt die Tülle vorne oft und dann kann man mit der nicht mehr weiterarbeiten. Dreht ihr nun nach Gebrauch einfach eine Schraube in die Tülle, setzt sich der Inhalt nicht dort fest. Man kann beim nächsten Gebrauch einfach die Schraube wieder herausdrehen und mit der Tülle weiterarbeiten. Das funktioniert sogar noch, wenn Jahre zwischen den Arbeitsgängen liegen.

Von
Eingestellt am
Themen: Silikon

19 Kommentare


-17
#1
7.2.12, 08:07
na ja, das ist schon uralt. auf dem bau ist diese methode üblich
30
#2 Cally
7.2.12, 08:38
@horstsauer: ...und da wir Muddis und auch alle anderen Tipp-Sucher/innen oder-Geber/innen ja unser soziales Pflichtjahr auf'm Bau verbracht haben, sollten wir das alle wissen. Recht so.

Ich find' deinen Tipp gut, Muttilein (während meines Jahres auf dem Bau hab ich wohl mehr auf die muskulösen, gebräunten, nackten Oberkörper der Bauarbeiter geachtet... *lach*).
4
#3 Muttilein11
7.2.12, 09:00
@Cally: Danke Dir! Ja, auf das Praktikum hätte ich dich aber gerne begleitet......grins
1
#4
7.2.12, 09:19
Also "Jahre" hält das bei mir nicht. Beim Baumarkt gibt es Kartuschenspitzen mit aufschraubbarer Verschlusskappe, die halten gut. Notfalls lassen sich diese Kappen auch ohne Schrauben auf die anderen Kartuschenspitzen aufsetzen: vorher ganz wenig Silikon vorne stehenlassen, das dichtet dann ab.
4
#5
7.2.12, 09:24
Ist ein guter Tipp, Muttilein - und gut, ihn hier mal reinzustellen !

Ich kannte ihn zwar schon... jedoch von meinem knochigen, alten Dad. Obwohl, gebräunt war er auch immer...;-))
7
#6 Icki
7.2.12, 09:32
@Cally: Für den Kommentar würd ich so gerne mal zwei Daumen vergeben:-D
Danke auch an die Tippgeberin, den Tipp kannte ich nicht und ich hätte ihn bereits in der Vergangenheit einmal anwenden können.
#7
7.2.12, 13:07
Endlich Geld sparen.
#8
7.2.12, 13:15
Icki, das geht mir genau so. Ich hätte ihn auch schon gebrauchen können. Danke Muttilein für den Tipp. !
1
#9
7.2.12, 17:15
Hast du noch mehr von diesen hilfreichen Heimwerkertricks? Dann immer her damit! Auf einen, der behauptet, das sei ja uralt, kommen zehn andere Leute, die sie gut gebrauchen können!
1
#10
7.2.12, 17:49
@kitekat7: mal auf Frag-Vati stöbern gehen: da gibts auch z.B. schon einen Tipp "Silikonkartusche verstopft?"
1
#11
7.2.12, 18:21
@chris35: Danke für den Hinweis, werde ich mal reinschnuppern.
#12
8.2.12, 18:22
und wenn es trotzdem eingetrocknet ist, mit einem Schaschlikspieß drin rumstochern, Silikon löst sich dann, selbst erlebt.
2
#13
8.2.12, 19:34
Die Schraube bleibt bestimmt etliche Jahre in der Tülle,das Silikon ist aber nach ca.1/2 bis 3/4 Jahr hart.
#14
8.2.12, 19:53
Na ja,Jahre übertrieben.das Silikon trocknet ein.
2
#15 Rainerharald
9.2.12, 08:49
Wenn die Tülle für längere Zeit dicht verschlssen werden soll,dann reicht es nicht mit einem Nagel nicht aus.
Nun muss die Spitze der Tülle am besten in flüssiges Wachs getaucht werden, damit sie so dicht verschlossen wird, damit kein Lösungsmittel entweichen kann. Der Nagel allein schafft die Abdichtung nicht !
#16
9.2.12, 11:14
Ich mache das immer so wie Rainerharald
#17
9.2.12, 17:48
@Rainerharald: mach ich auch so
#18
9.2.12, 22:24
na da reicht auch gutes klebeband und jahre hält silikon sowieso nicht das sollte man(frau)bald aufbrauchen
2
#19
10.2.12, 07:19
Sollte man die die Schraube in der Tülle mal vergessen haben: Silikonspitze abschrauben und einen korkenzieher in das ausgehärtete Silikon drehen, kräftig ziehen und tadaaaaaaaa die Spitze ist sauber und es kann weiter gearbeitet werden :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen