Holzkohlegrill Schutzhülle 1
3

Schutzhülle für den Holzkohlegrill basteln

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe mich oft geärgert, dass der Grill von einem zum andern Grillabend eingestaubt war und ich das Fleisch so nicht mehr auf den Einsatz legen konnte.

Ich mag ihn während der Saison auch nicht jedes mal in den Gartenschuppen stellen, man macht sich sehr schnell schmutzig dabei.

Nun hatte ich bei einer Bekannten gesehen, wie sie Verpackungsmaterial vom E-Gerät entsorgen wollte. Schnell hob ich meinen Finger und ließ es mir schenken. Ich glaube, im Baumarkt gibt es das auch von der Rolle für wenige Cent.

Daraus habe ich dann ganz einfach mit Tesastreifen diese Haube gebastelt. Am Standfuß befestigte ich ein wenig Gummilitze (Einziehgummi) so hat auch das Häubchen eine schöne Form und kann nicht flattern.

Es hielt auch bei ziemlichem Regen und Wind, die Feuertaufe war also bestanden.

 

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


#1
2.7.13, 22:25
Es gibt nicht nur Jahrhunderthochwasser !
7
#2 peggy
2.7.13, 22:29
@melileinchen: aber andauernd Staub auf der Terrasse ;-(
und das hat mich genervt
4
#3
2.7.13, 22:38
Klasse Idee!!!! Alle Daumen hoch!!!
Wir haben uns vor 3 Jahren einen Kaminofen angeschafft, und wir lassen uns das Holz für den Winter auf einmal anliefern. Die Folie, mit das es umwickelt ist, haben wir schon genutzt, um unsere Gartenmöbel damit zu umwickeln. Aber nun weiss ich, was ich mit der Folie der nächsten Holzlieferung mache!!!!

Danke nochmals!!!
3
#4 peggy
2.7.13, 22:44
@wollmaus: ich hatte zuvor einen ausrangierten Kopfkissenbezug drüber gezogen, aber das sah 1. albern aus und es war nicht dicht.
Mal schaun, wie lange diese Lösung hält, aber ich denke schon, dass die Haube bis zum Herbst durchsteht.
4
#5
2.7.13, 23:23
könnte da nicht die Stuhlhülle für Gartenmöbel zum Darüberziehen passen ? Tip find ich gut , weil an Weiterverwendung und Zweckentfremdung von Materialien gedacht wurde
3
#6 marasu
2.7.13, 23:35
@wollmaus: Ich hab mein Holz noch nie mit Folie bekommen, bei uns kommt ein Traktor mit Hänger und der kippt mir 6-8 fm Holz direkt in den Garten oder auch auf den Vorplatz der Garage - je nach dem.
3
#7 peggy
2.7.13, 23:37
@fusseline: die Stuhlhüllen kenne ich nicht,denke aber die haben wegen der Lehne eine andere Form. Wenn es Hockerhüllen geben würde, die wären sicher gut geeignet.
2
#8
2.7.13, 23:58
@peggy:

Wichtig ist, das Du ihn komplett einwickelst! Nicht nur eine Haube, sondern auch die "Füsse" Hab da eine negative Erfahrung gemacht, und seit dem bekommen meine Gartenmöbel auch einen "Unterbodenschutz"!!!
1
#9
3.7.13, 00:12
@marasu:
Wir nehmen immer Buchenholz gepresst. Keine Pellets. Da sind bei einem Festmeter 96 kg drin. Und da ist viel Folie drum.
Und ich hab ein kleines Haus, wo ich das Holz von der Haustür, durch meinen Flur und meine Küche in unseren "Schuppen" bringen muss!Aber, der Brennwert dieser "Klötze" ist höher, als wenn man richtiges Holz verwendet!
12
#10 marasu
3.7.13, 00:24
@wollmaus: ach so
bei uns wärmt das Holz öfters,
1) beim aufschlichten
2) beim zurecht-schneiden (wir bekommen 1m lange Scheite)
1/2 für den Kachelofen, 1/4 für alle anderen Öfen
3) beim neu aufschlichten (die geschnittenen)
4) beim ins Haus bringen und zu den Öfen verteilen
5) beim Verheizen
6) beim Asche rausbringen (besonders, wenn's überraschend eine Windböe gibt, die ganzen Klamotten und das Gesicht voll sind und alles gewaschen werden muss.
3
#11
3.7.13, 10:15
Guter Tipp. Ich habe zwei blaue Kunststoffsäcke aufgetrennt und diese um unseren Grill gewickelt. Wir haben das rechteckige Modell. Sieht zwar nicht schön aus, schützt aber wirklich vor Staub und Regen.
4
#12
3.7.13, 10:28
Gute Idee, peggy :-)) Ich verwende auch viel Verpackungsmaterial: Luftpolsterfolie, diese Schaummatten und Schaumgummiplatten vor kurzem, als unsere Tochter neue Möbel bekam. Von Letzteren hab ich mir eine Bankauflage angefertigt, einfach ein großes Badelaken für die Umhüllung genäht.
Mit diesen Schaumfolien (Ok, etwas dazu gekauft) werden die Wasser- und Heizungsrohre im Keller umwickelt - die handelsüblichen Dinger sind mir zu teuer.
Daumen hoch für Deinen Tipp !
3
#13 peggy
3.7.13, 14:01
@wollmaus: warum komplett einwickeln?
Ich denke, dann würde die Luftfeuchtigkeit vielleicht zu Rostbildung führen??
4
#14
3.7.13, 14:24
Ich verwende für meinen kugelgrill eine haube für reifen. Ich habe so einen Ständer für Winter/Sommerreifen und die stehen immer im Schuppen und die haube passt wunderbar auf den webergrill (es gibt auch eine originalabdeckung um viel Geld)
2
#15 peggy
3.7.13, 14:51
@wienermutter: das finde ich auch eine super Idee!
1
#16
3.7.13, 19:42
@peggy Danke
#17
3.7.13, 21:01
@marasu: Wir bekommen Holzbriketts. Wir brauchen nur 1 fm pro Jahr, und haben leider nur einen kleinen Keller, sonst hätten wir auch "richtiges" Holz gekauft!!!Diese Holzbriketts sind in 10 kg Paketen und 2 jm sind 96 Pakete. Es kommt auf einer Palette, die zum Schutz mit Folie umwickelt ist. Und mir ist es halt zu Schade, diese Folie einfach weg zu schmeissen!!!
Habe gerade festgestellt, doppelte Antwort!:-)))
1
#18 marasu
3.7.13, 21:04
@wollmaus: natürlich ist es um die Folie schade, gut dass du sie weiterverwenden kannst.
Bei uns wohnt das Holz übrigens im Garten, im Keller hätte ich auch keinen Platz.
#19
3.7.13, 21:07
@peggy:

Eben nicht! Wenn er komplett umwickelt ist, kommt ja keine Feuchtigkeit rein! Ich mache das seit 2 Jahren , und habe immer noch keinen Rost am Grill!
#20 Dr_Lupus
4.7.13, 07:17
@wollmaus (cc:peggy).
peggy hat recht, der Grill wird, beim "vollflächigen" Einpacken innen feucht und könnte zu Korrosion (Rost) führen. Wenn du das abstreitest zeugt das von fehlendem Fachwissen (ich gebe gerne ein paar bauphysikalische Tipps/Erläuterung).
Abgesehen davon ist das Einpacken eines Grills auf der Terrasse so typisch deutsch und sieht meist Scheisse aus !
4
#21
4.7.13, 09:28
@marasu: Brennholz sollte man eh nicht im Haus lagern...ob Keller oder sonstwo.
Es könnte sein, daß man sich den gemeinen Holzbock als Logiergast einlädt. Tipp vom Kaminbauer, den ich hier noch weitergeben will.
Sorry peggy, ich wollte nur mal darauf hinweisen. Deinen Tipp finde ich gut, siehe weiter oben !
1
#22 peggy
4.7.13, 11:57
@horizon: das ist überhaupt kein Problem, ich finde es gut, wenn mein Tipp auch zu weiteren Ratschlägen und Tipps genutzt wird.

LG
2
#23
9.7.13, 12:04
@Dr. Lupus, wir packen unseren Grill auch "typisch deutsch" ein, seit ca. 3 Jahren und Rost oder Korrosion hat sich bis jetzt nirgendwo gebildet außer unten an den Füßen, wo er nicht typische deutsch eingepackt ist (meinen Tipp siehe unten)
Wir haben uns diese stabile Bändchenfolie von der Rolle gekauft, War nicht teuer und erfüllt seinen Zweck. Damit die Folie bei Wind nicht wegfliegen kann, wird sie mit einem Transportgummi befestigt.
1
#24 peggy
9.7.13, 12:19
super, das mit der Bändchenfolie ist dann Dauerhaft.
Meine Folie übersteht sicher nicht mehrere Jahre, aber sie hält sich wirklich gut, noch keinerlei Einrisse oder andere Beschädigungen dran. Sie erfüllt richtig gut ihren Zweck.
Aber vorausschauend werde ich die Bändchenfolie im Auge behalten.
Mit den Transportgummi meinst du scherlich diese Gummiseile mit den 2 Haken an den Enden ??
Aber wie damit umgehen?
Stell doch bitte zu meinem ,ein Bild von deinem Grill ein, das ist hier erlaubt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen