Schwarzen Knopf annähen und kein schwarzes Garn zur Hand

Schwarzen Knopf annähen & kein schwarzes Garn zur Hand?

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um einen schwarzen Knopf anzunähen braucht man schwarzes Garn: Was, keins da?

Dann kann man genauso gut weißes Baumwollgarn nehmen und mit dem Edding kurz von weiß zu schwarz zaubern!

Wasch- und farbecht!

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


4
#1
22.5.15, 18:42
Den Tipp hätte ich mal gestern gebraucht :) ich hatte einen schwarzen Knopf und graues Garn. Ging in dem Fall, da ein Gürtel über dem Knopf getragen wird. Aber den Tipp merke ich mir.
7
#2
22.5.15, 18:49
Guter Tipp!!!

Aber ehrlich gesagt, findet man bei mir Zuhause eher einen schwarzen Garn als einen schwarzen Eddingstift.
D. h. jetzt, einige Eddingstifte zulegen.
Übrigens, wie wäre es umgedreht? - Weißer Eddingstift, sofern es ihn gibt auf schwarzen Garn?
2
#3
22.5.15, 18:51
Gute Idee!
2
#4
22.5.15, 19:04
Genau so geht es auch mit roten, grünen oder blauen Knöpfen. Guter Tipp!
5
#5
22.5.15, 22:18
@DonGiovanni: Weisse Edding-Stifte gibt es, zumindest in der Schweiz.

Edding-Stifte habe ich selten zu Hause, Faden in den Farben Schwarz und Weiss dagegen immer. Benötige ich Faden in anderen Farben, habe ich u.a. auch transparenten vorrätig. Der passt dann fast immer.
6
#6
23.5.15, 09:46
Klar hat man zu Hause fast immer schwarzes Garn zur Hand, aber was ist im Büro? Farbige Permanent Marker hat man da fast immer. Also super Tipp, danke!
9
#7
23.5.15, 10:57
@HörAufDeinHerz: hast Du soviel Zeit im Büro nen Knopf anzunähen *hihi* ... ihr habt wohl nix zu tun ;-) ...
Mein Backstubenleiter würde mir in den Hintern treten, wenn ich an meinem Arbeitsplatz nen Knopf annähen würde und von ihm noch nen farbigen Permanent-Marker verlangen würde *hihihi* ... ich hab vorsichtshalber immer zwei Sicherheitsnadeln am Mann und auch in meinem Portemonnaie - diesen Tip hab ich von einem Schneider.
4
#8
23.5.15, 11:15
weswegen gleich nen roten Daumen ... war doch ein Scherz '-)

... bitte nicht alles heißer essen als es gekocht wird. '-)
1
#9
23.5.15, 14:23
Guter Tip!
Aber färbt das angemalte Garn nicht bei der Wäsche? Oder ist der "Permanent"-Stift wirklich so permanent, daß gar nichts mehr abgeht? Dann könnte man diese Wäschestücke also auch mit roten oder grünen oder andersfarbigen Sachen zusammen waschen und nicht nur mit schwarzen. Das wäre sehr praktisch.
3
#10
23.5.15, 14:29
Edding ist farbecht! Bei uns im Altenheim werden die Kleidungsstücke gepatcht,
aber 1x hatte ich ein Shirt einer Bewohnerin mit Edding gekennzeichnet: Der behielt die Farbe!
10
#11
23.5.15, 16:34
Der schwarze Edding hat mir auch schon geholfen. Ich hatte schwarze Socken zu schwarzen Sandalen an und merkte erst im Büro, dass vorn am großen Zeh ein kleines Loch war. Zeh geschwärzt, Loch getarnt, keiner hat was gemerkt. ;-)
2
#12
23.5.15, 17:02
@Spectator: Und wie hast Du dann die schwarze Farbe von Deinem Zeh wieder runter bekommen?
#13
23.5.15, 19:49
Eddng besitze ich nicht, werde ich mir auch nicht jetzt extra kaufen. Ein Knopf, der unterwegs ab geht, wird zu Hause wieder angenäht - mit passendem Garn. Und sollte ich das passende Garn nicht besitzen, kaufe ich mir welches.
2
#14
23.5.15, 20:11
@NFischedick: Das wollte ich auch fragen! Oder läuft er/sie noch immer mit einem schwarzen Zeh rum? Das wäre doch ein sehr hoher Preis dafür, einmal nicht mit einem Loch dumm aufzufallen.
Das hört sich jetzt irgendwie falsch an. Spectator, ich wollte damit nicht sagen, daß Du sonst immer mit Löchern rumläufst, sondern daß es nur einmal nötig war, ein Loch zu kaschieren!
1
#15
23.5.15, 22:29
sehr witzig zum einen der kommentar: hast du im büro nix zu tun?" und zum anderen frage an spectator: im büro socken/sandalen?
4
#16
23.5.15, 22:53
@penguschi: Hauptsache, er hat eine lange Hose an, dann kann man über Socken und Sandalen ausnahmsweise mal wegsehen (obwohl es schon grenzwertig ist) ;-))))
1
#17 Beth
24.5.15, 01:01
@DonGiovanni: Mir geht es genau so
3
#18
24.5.15, 12:27
@NFischedick u.a.:
Das Schwarze wächst sich raus mit der Zeit, und am großen Zeh sieht's eh keiner.
Ob ich nichts zu tun hatte im Büro? Doch, aber es war noch in der besseren, "analogen" Zeit, relativ stressfrei. Konnte sogar ab und zu Kreuzworträtsel lösen. Jetzt kann ich es ja zugeben, bin schon seit 10 Jahren im Ruhestand.

Zu den Modediktaten: Die im Sommer praktischen, aber zeitweise total "abgesagten" Sandalen sind z.Zt. ja sogar wieder im Kommen. Birkenstock mit Wollsocken UND kurzen Hosen geht natürlich gar nicht, aber es gibt ja auch schicke Sandalen, und ohne Socken geht immer. Ja, sogar im Büro, in meinem jedenfalls (Rathaus, Großraumbüro). Früher war nicht alles besser, aber manchmal liberaler als heute - wenn ich die jungen Banker so sehe . . .

Und auch der ach so lächerlich gemachte Pullunder ist wieder tragbar, ein wunderbares Kleidungstück, wenn nur Hemd zu kühl und Pullover zu warm ist.

Als ich - im Hochsommer - die ersten Jungs mit Wollmütze und Doc Marten-Schuhen sah, fand ICH das total lächerlich. Also lasst euch nicht verrückt machen und tragt was ihr wollt!
2
#19
24.5.15, 13:38
ich hab nix gegen sandalen,auch nich im büro..das ist modisch.aber Bitte NUR ohne Socken :)
2
#20
25.5.15, 03:09
1) Ich vefahre mit knöpfen/ welche farbe auch immer, ganz anders, weil ich knöpfe nur an mantel, Strickjacke und rock habe: WEIL ICH KEINE LUST AUF EINFÄDELN UND LANGES NÄHEN HABE VERWENDE ICH BEI SCHWARZEN KNÖPFEN SCHWARZE WOLLE UND EINE KLEINE STOPFNADEL. da reicht 2mal durchnähen, und der knopf hält bombig gut, und auch länger als mit normalen Nähgarn.
2) den hinweis mit der SICHERHEITSNADELNOTRESERVE im portemonaie/ Schlüsselbund kann ich nur betsätigen.
1
#21 Ping
25.5.15, 17:32
Daumen hoch.....sehr gute Idee!
#22 krillemaus
14.6.15, 22:20
Kluge Frau hat in ihrer Handtasche eine Nähnadel, ein kleines Röllchen farbloses Nylongarn, ein oder zwei kleine Sicherheitsnadeln, und ein oder zwei kleine Knöpfe. Wenn man als Frau ohnehin seinen halben Hausstand mit sich in der Handtasche herumschleppt, passen diese Dinge in einem kleinen Mäppchen auch noch hinein (ich habe ein kleines Mäppchen, das einer Tampongroßpackung beigelegt war, dafür umfunktioniert, Nadeln und Knöpfe an einem Papierstreifen befestigt, diesen zusammengefaltet ins Mäppchen gesteckt, das farblose Nylongarn dazu - das Notfallpäckchen ist fertig). Auch in meinem Auto-Handschuhfach liegt solch ein Notfall-Mäppchen, das schon dem einen und der anderen geholfen hat.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen