Schweinelendchen in Kümmelsauce - mein Gedicht

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schweinlendchen in Kümmelsauce.

Für diesen leck'ren Festtagsschmaus
hat man das meiste schon im Haus
beim Fleischer kaufen wir noch ein-
4 Schweinelendchen sollen's sein
die werden liebevoll massiert 
mit Salz und dann noch mariniert
in etwas Öl mit Paprika -
nun macht man erst die Sauce klar:

Tomatenmark und Sahne die werden gut gemischt
die Butter wird erhitzt - so lange bis sie zischt
ein Schnapsglas voll von Aquavit- 
der Kümmelschnaps hält Mägen fit,
noch etwas feingehackter Kümmel
sonst stecken sie im Zahn, die Lümmel

Das alles kocht man auf, rührt gut
schmeckt ab mit Salz und frohem Mut

Die Lendchen werden angebraten,
sie duften schon ganz wohlgeraten
man schneidet sie in schräge Scheiben
in heißer Sauce zum Verbleiben
ein Viertelstündchen, sie sind gar
und schmecken einfach wunderbar

Zutaten

  • 4 Schweinelendchen

Für die Sauce:

  • 4 EL Tomatenmark
  • 4 EL Sahne
  • 2 EL Kümmelschnaps
  • 1 TL Kümmel
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 Melchior
27.3.12, 19:57
Daumen hoch.

Die Sauce könnte noch ein wenig Senf vertragen, denke ich.
Aber Geschmackssache...
1
#2
27.3.12, 21:39
ja....so ein bißchen senf hat was! mach ich fast überall mit rein.
1
#3
28.3.12, 07:56
Nicht nur Goethe könnt' sich von den leckeren Schweinelendchen ne Scheibe abschneiden. Da is ein Dichter an dir verloren gegangen. Und Senf muss nicht überall sein, obwohl er hier einen Gegenpunkt zu den süssen Tomaten setzen kann.
2
#4
28.3.12, 08:48
Hallo Melchior , martina1 und Phelbs -

Tut den Senf nur ruhig daran -
ein Löffelchen nie schaden kann !

Gruß Ellaberta
#5
29.3.12, 03:06
@Ellaberta: Super Rezept werde ich versuchen.Gut geschrieben DANKE.1Mio Punkte.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen