Seelachs im Gemüsebett

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man nehme den - klar - Fisch

ca. 200g pro Person Seelachs

Für das Gemüsebett brauchen wir:

1 Fenchel (der ist ganz wichtig)
1 Gemüsezwiebel
2 Tomaten
2 Karotten
1 Stange Staudensellerie
3 Zehen Knoblauch

Für die Soße:

Gemüsebrühe
Weißwein
Creme fraiche oder Sahne
Zitrone
wer mag etwas Zitronengras
etwas Senf

Los geht es:

Zunächst den Fisch von noch evtl. vorhandenen Gräten befreien, eine einzelne Gräte kann den Genuss verderben und die Gräte wird zum Gesprächsthema (smile).

Von beiden Seiten salzen und pfeffern, etwas Zitronensaft dran und zur Seite stellen.

Jetzt kümmern wir uns um das Gemüse:

Fenchel klein schneiden
Gemüsezwiebel halbieren und dann in "halbe" Ringe schneiden
Knoblauch klein hacken
Möhren in dünne Scheiben schneiden
Tomaten in Würfel, wer will kann sie vorher noch häuten
Sellerie klein schneiden

Jetzt ist alles geschnitten und vorbereitet, und es kann losgehen. Jetzt geht alles ganz schnell.

Öl in Bräter oder eine große Pfanne geben. Erst die Zwiebel kurz anbraten, dann den Knoblauch dazugeben, Fenchel, Sellerie und Möhren dazugeben, alles gut durchrühren. Wein und Brühe an gießen, würzen s.o., köcheln lassen, nach fünf Minuten die Tomaten rein, weiter köcheln lassen. Das Gemüse sollte noch Biss haben. Nach weiteren fünf Minuten die Sahne oder Creme fraiche zugeben und die Soße ab schmecken - fehlt noch was, rein damit.

Jetzt den Fisch auf das Gemüsebett legen Deckel drauf und ein paar Minuten dünsten lassen, ist der Fisch gar, ist das Essen fertig.

Dazu gibt es Reis oder auch einfach ein Baguette, um die Soße zu "ditchen". Ein frischer Salat, evtl. Chicorée (angemacht mit Salz, Pfeffer, Essig, Öl, Zitronensaft, Senf und Sahne), kann nicht schaden.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1 compensare
15.5.10, 09:08
hab das nun schon öfter gekocht, immer mit Fenchel, Zwiebel, Karotte & Sellerie, aber ansonsten auch mal mit anderen Gemüsen wie Kohlrabi, Brokkoli, Blattspinat... das Ergebnis war immer klasse!!! Danke für dieses echt geniale Rezept, ist einfach und superschnell zu machen und schmeckt immer wieder phänomenal lecker - 5 Sterne :-)))
#2
5.3.12, 07:48
Ließt sich sehr gut, wird in die Tat umgesetzt. Danke für den Tipp
#3
5.3.12, 08:07
Muss auch sagen, dass sich das sehr gut anhört. So wird der preiswerte Seelachs zur Delikatesse. Wird unbedingt nachgekocht. Danke.
#4
5.3.12, 12:01
hört sich lecker an! Da ich jetzt sowieso wieder mit der Insulintrennkost nach Dr. Pape anfange, bietet sich das an, natürlich abends ohne Kohlenhydrate :)

Supertipp danke
#5
5.3.12, 14:29
Danke für's Hochschupsen!
Ich esse sehr gerne Fisch in allen Variationen, werde dieses demnächst ausprobieren.
#6
5.3.12, 14:45
Mir läuft das Wasser im Mund zusammen, markaha! Schöne Rezeptbeschreibung übrigens!!Frage: Schmeckt man den Fenchel sehr raus? Ich hab da zwei Mitesser, die mögen den ABSOLUT NICHT...., ICH dafür umso mehr.
Danke für den TIPP!
#7
5.3.12, 17:39
Das liest sich mehr als lecker. Ein wirklich tolles Rezept, was die nächsten Tage in die Tat umgesetzt wird. Da gibts absolut nichts zu mäkeln oder zu verändern. Danke..........
#8
6.3.12, 16:32
Das liest sich köstlich,demnächst werde ich das nachkochen,danke.
#9
6.3.12, 19:28
Hört sich super an. Muss ich nachmachen.
Frage. Wieviel Wein und Sahne muss ich nehmen?
Bin Anfänger beim Kochen und Männlich.
#10
7.3.12, 12:36
@gerhelmi: 1 Teelöffel gekörnte Gemüsebrühe aus dem Glas separat in einer Tasse (250ml) mit kochendem Wasser einrühren, hier nur gut die halbe Tasse füllen, dann fast aufgiessen mit Sahne und noch einen guten Schuss Weisswein dazu, das müsste hinhauen.. viel Spaß beim Kochen !

PS: wenn man gerne viel Soße mag, dann anteilig natürlich mehr, es sollte aber nicht zu sehr schwimmen..
#11
7.3.12, 20:31
Danke für die Info

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen