Seelachsfilet mit Walnuss-Kräuterkruste

Seelachsfilet in Walnuss-Kräuterkruste

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieses leckere Seelachsfilet mit Walnuss-Kräuterkruste  ist sehr zu empfehlen und ganz einfach und schnell zu kochen.

Zutaten

Für 2 Personen

  • 1  4er Pack Seelachsfilet eingefroren
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Öl
  • 150 g Kräuterschmelzkäse (nehme gerne Milkana)
  • 5 EL Paniermehl
  • 50 g Walnüsse 
  • etwas Schnittlauch und Petersilie
  • 1 EL Dill 
  • 1 EL Thymian
  • 50 g Butter

Zubereitung

  1. Den Seelachs kurz unter fließendem Wasser waschen und trockentupfen, dann mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz würzen.
  2. Eine Auflaufform mit dem Öl auspinseln und die Filet je 2 Stück eng hintereinander hineinlegen.
  3. In einer Schüssel wird nun der Schmelzkäse, Pfeffer, Salz, Paniermehl und die kleinehackten Walnüsse hineingegeben.
  4. Die Kräuter werden nun auch alle klein gehackt und dazu gemischt und die gesamte Masse mit den Händen gut verknetet und die Filets damit bedeckt, am Schluss kommen noch die Butterflocken drauf.
  5. Das Ganze wandert nun für ca. 35 Minuten in den Ofen bei 200 Grad.

Dazu gab es Kartoffelpüree und Rote Beete.

Von
Eingestellt am
Themen: Lachs, Walnuss

19 Kommentare


3
#1
28.8.14, 10:56
mmmh, lecker - schlefi!!! wird der lachs vorher aufgetaut?
4
#2 jb70
28.8.14, 13:46
Sehr symphatisches Rezept ;-) - schmeckt bestimmt Bombe,sieht recht aufwändig und ansprechend aus - klingt aber nach wenig Aufwand an Geschirr und Zeit! :-)))
Das gefällt mir - Danke !
2
#3
28.8.14, 13:51
Ja, sicher sehr lecker. Walnüsse kann ich mir zwar nicht recht vorstellen, aber Versuch mach kluch! Wie hier schon öfter postuliert, wäre ich persönlich eher geizig mit Gewürzen und Kräutern, zumal ja schon Kräuterschmelzkäse für die nötige Würzung sorgt.
Der Tipp hat mich wieder erinnert an die diversen "Schlemmer-Filets" aus der Tiefkühltruhe. Sie schmecken - auch als "Hausmarke" - ganz zufriedenstellend, genau das Richtige für bequeme Singles wie mich.
2
#4
28.8.14, 14:37
sieht sehr lecker aus!
ich würde mir noch eine schöne senfsosse machen für den Fisch.
1
#5
28.8.14, 17:59
habe jetzt darauf appetit bekommen.sieht lecker aus.
4
#6 xldeluxe
28.8.14, 18:59
Ja, das kann ich mir auch gut vorstellen, denn die Panade hört sich aufgrund der Zutaten sehr lecker an.

Die Kräuter finde ich schon wichtig, denn so ein Schmelzkäse hat ja nicht wirklich einen intensiven Geschmack. Er ist für mich eher sahnig als kräuterlastig (gibt es das Wort?!??!)
4
#7
29.8.14, 01:41
Oh sieht das lecker aus! Die Hauptfrage ist ja nicht wie es gekocht wird, sondern wann du die Community dazu einlädst ;) Wird auf jeden Fall von mir ausprobiert, Daumen hoch!
#8
31.8.14, 09:01
Das sieht ja mal oberlecker aus, muss
Ich unbedingt ausprobieren. Alle Daumen
nach oben.
#9
31.8.14, 10:19
Wird der Fisch vorher aufgetaut???????? Warum fragt da keiner nach?????
1
#10
31.8.14, 12:07
Doch, ellipirelli hat schon danach gefragt, aber leider kam keine Antwort. Ich warte auch darauf.
1
#11
31.8.14, 12:37
@seelchen: ups, total übersehen :)) sorry
@ twingo1706
@ellipirelli

Ich hole ihn aus der Verpackung und lass ihn nur so 15 min kurz draußen stehen, dann wasche ich ihn ab, etwas trocken tupfen ......
#12
31.8.14, 17:59
Lecker sieht es aus! Nur LIEBE ich frischen Fisch ! Damit werde ich es mal probieren.
Gefrohrener Fisch verliehrt oft zu viel Wasser !
1
#13
31.8.14, 21:32
Ein sehr schönes Rezept,besonders mit den Walnüssen!
Wird zum Wochenende ausprobiert ;-)
2
#14
1.9.14, 07:06
hab das Rezept gestern nachgekocht und kann nur sagen: mega lecker!!

Denn Fisch aufjeden vorher auftauen lassen sonst wird das glaub ich alles zu matschig.

mein mann hat sich erst beschwert das ich ihm "nur" zwei Stückchen gemacht hat, aber während des Essens hat er dann eingesehen dass das reicht, denn es ist sehr sättigend, aber lecker :)
selbst meine Tochter, die Fisch sonst nur in Stäbchenform ist, hat kräftig zugelangt.

bei uns gab es dazu Salzkartoffeln.

alle daumen nach oben liebe glucke ?
#15
1.9.14, 14:09
Das hört sich wirklich lecker an! Mein Mann ist nicht so ein großer Fischfan, aber dieses Rezept könnte ihm auch schmecken. Vielen Dank, wird ausprobiert!
#16
2.9.14, 10:52
@Spectator:
Klar - klingt einleuchtend.
So einfach wie in dem Tipp selbstgemacht kann man ja auch die Geschmackszutaren nach eigenem Belieben etwas variieren - und weiß, was drin ist ;-)
2
#17
2.9.14, 11:38
Ach: Ja nee is klar - machen kann man alles, und darf es auch.

FM ist (eigentlich) in erster Linie ein Forum für nicht so perfekte Hausfrauen und -Männer, die auch mal gern ein Fertiggericht in Mikro oder Backofen schieben. Inzwischen tummeln sich hier jedoch mehrheitlich selbsternannte Küchen-Gurus und "Besser-Essis", die so einen Frevel mit schallenden Buh-Rufen bedenken.
2
#18
2.9.14, 14:33
@Spectator:
*lach*
Das ist gut ausgedrückt.
Ich habe mich auch schon öfter gewundert, mit welch missionarischem Eifer, um nicht zu sagen Verbissenheit, hier oft Ernährungsgewohnheiten umkämpft werden.

Da denke ich manchmal an Schwäbisch Hall - dort steht ein Puppentheater, wo man eine Münze einwirft, um sich über das Gezärfe tugendhafter schwäbischer Hausfrauen amüsieren zu können...

Ich für mein Teil mag es ausgewogen - auch vom Aufwand/Ergebnis Verhältnis her.
Ich lege auch eher ein Schlemmerfilet in die Pfanne, als den Fischmarkt aufzusuchen.
Der Tipp hier bietet da genau das Mittelmaß, das mir gefällt.
Aus Zutaten, die man gut im Vorrat haben kann, mal was selber zusammenstellen, wenn man grade Zeit und Lust dazu hat. Finde ich gut!
#19
3.9.14, 00:59
guter Tipp, danke. Den werde ich bestimmt bald mal ausprobieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen