Sinnvolle Verwertung von Seifenresten - Flüssigseife herstellen.

Seifenreste sinnvoll weiterverwenden

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich kein Freund von Duschgels bin, verwende ich gerne die gute alte Seife. Wenn es mit dem Seifenstück dem Ende zugeht, lege ich das Resterl in ein Gefäß und bedecke es mit Wasser.

Nach ca. 3 Stunden hat sich das Seifenstück etwas aufgeweicht und ich püriere dieses mit meinem Zauberstab. Die so entstandene "Flüssigseife" gebe ich in einen Seifenspender und man kann es zum Händewaschen weiterverwenden.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


4
#1
18.6.13, 19:36
Mal ganz ehrlich: ein normales Stück "gute Seife" ist ja einige Zeit im Gebrauch.- Die Reste davon würde ich ganz sicher nicht mehr zu Flüssigseife "schmelzen".- Mir wäre das zu eklig.
Irgendwann ist mir so ein Seifenstück schon nicht mehr angenehm genug, um es zu benutzen, ganz sicher wäre ich nicht geneigt, mich mit den gesammelten Resten weiterhin zu waschen.- Wenn Du ohnehin keine Flüssigseife magst, verstehe ich nicht, warum Du Dir auf diese Weise selbst so 'was bastelst?- Für die Handwäsche habe ich stets einen Seifenspender mit guter Flüssigseife an den Waschbecken deponiert.- Und auch die Reste hiervon entsorge ich irgendwann aus hygienischen Gründen.

Aber: Jeder/m das ihre/seine
4
#2
18.6.13, 19:50
Das wäre mir viel zu umständlich, den Matsch auch noch mit dem Pürierstab zu bearbeiten. Es gibt schon so preisgünstige Flüssigseife im Spender, da möchte ich mir mit der alten Pampe nicht unbedingt die Finger waschen.
Für mich ist es sparen am falschen Ende, sorry.

Aber jeder so wie er/sie meint.
1
#3
18.6.13, 20:14
Duschgel und flüssige Seifen sind für mich das Einzig wahre.
Bin ich froh keine Seifenstücke mehr benutzen zu müssen.
Nicht nur das ich das Geschmiere noch nie mochte, was noch hinzukommt, die gnabbelige Dusche, Badewanne und das Waschbecken. In sämtlichen Teilen entsteht ein stumpfer Schmierfilm, ganz zu schweigen von den Armaturen.
Duschgel und Seifenlotion lässt sich meiner Ansicht nach auch viel besser dosieren.
6
#4 xldeluxe
18.6.13, 20:34
Sicherlich ein gut gemeinter Spartipp, aber eine Flasche Flüssigseite in netten Duftrichtungen kostet bei DM 0,65 Cent und hinterlässt nicht diesen Schmier wie Seife. Und mein Pürierstab ist Küchensache!
4
#5
18.6.13, 23:57
Vor Kurzem habe ich gehört, dass bei Seifen nur noch die äußere Schicht die Duftstoffe enthält. je mehr man abseift, desto weniger wird der Duft.
Das nur so am Rande.

Ansonsten war hier - ist noch nicht lange her - ein Tipp, dass man Seifenreste auch in diese Netze (Zitronen, Orangen etc) geben kann und dann bei Benutzung der "benetzten" Seife sogar noch ein Rubbeleffekt ensteht.

Hmm... mein Pürierstab wäre mir auch zu fies dafür. Dann lieber Zitronennetze...
1
#6
19.6.13, 17:00
wie immer mein einfacher tipp an dieser stelle: das dünne reststückchen nass machen, auf das neue stück kleben und ein wenig antrocknen lassen. sehr wenig aufwand, kein verlust.
#7
19.6.13, 18:05
@IsiLangmut: ich mag kein duschgel.
1
#8
19.6.13, 19:39
@munzelfunz: WO habe ICH was von Duschgel geschrieben?- Mal nur so gefragt, da Du meinen Namen erwähnst...Flüssigseife ist für MICH nicht gleichzusetzen mit Duschgel.
#9
19.6.13, 20:07
@seidenloeckchen: und somit wäre für mich das schöne neue Seifenstück schon verunstaltet.
Denn diese Spielchen gab es früher schon.
Meist war das alte, kleine Stück dann etwas schwärzlich, durch mehrfache Benutzung. Wenn mehrere Personen das Stück benutzen, erst recht.
Dann doch lieber in die Waschmaschine bei 60°, wenn man dann unbedingt sparen will.
Aber darauf verzichte ich lieber. Flüssigseife und alles ist fein.
#10
21.6.13, 14:30
du hast in deinem kommentar geschrieben, warum ich mir so viel arbeit antu, wenn ich doch keine flüssigseife mag. ich habe aber geschrieben, dass ich kein freund von duschgels bin. flüssigseife zum händewaschen ist o.k. war wohl ein mißverständnis in der ausdrucksweise. sorry
#11
23.6.13, 21:32
Hallo munzelfunz
Ich habe diese "Sauerrei" auch schon gemacht.Da ich die Seife alleine benutze,eh nicht so wild.Ich habe in die aufgelöste Seife etwas von meiner Körpermilch getan,so hab ich nicht nur saubere Hände sondern sie auch gleich eingecremt.
2
#12 xldeluxe
23.6.13, 21:33
hm.....ich glaube das gefällt mir nicht.....
1
#13
23.6.13, 21:38
@schneehasenkind: und wenn du deine Hände abtrocknest, schmierst du das Ganze in dein Handtuch.
Oder schlackerst du deine Hände trocken?
-1
#14
23.6.13, 21:53
Der war gut.Nein,ich tupfe meine Hände trocken.Und da ich2-3x am Tag das Handtuch wechsel wäre das auch halb so wild.
4
#15 xldeluxe
23.6.13, 21:55
2 bis 3x am Tag Handtuch wechseln? wow - da kommt viel Wäsche zusammen!
1
#16
4.7.13, 00:18
Ich lege den Rest einfach in die Waschmaschinen-Trommel. Vielleicht nützt es ja noch etwas.....
3
#17
17.12.13, 22:01
@isilangfuß
warum bist denn so agressiv? schreibst kommentare zu tipps die dich nicht interessieren, weil in deinen -scheinbar besonders tollen- augen sinnlos... und dann wirste auch noch zickig... geh und lies dinge, die dir wichtig sind und quack deinesgleichen ab....

Qualität des tipps hin oder her... für wen hälts du dich?!
1
#18
17.12.13, 22:17
wer ist bitte schön Isilangfuß *grins*
1
#19
17.12.13, 22:22
oh... langmut.... ein freund heißt langfuß... :D
#20 Beth
24.4.14, 19:58
@seidenloeckchen: Richtig, wenn schon Seifenstückchen, dann so.
#21
25.8.14, 04:53
sehr guter tipp. wird sofort übernommen. vielen dank

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen