Mit dieser selbst gemachten Gesichtsmaske mit Soja ist die Haut sofort straffer und fühlt sich erheblich gesünder an.

Selbstgemachte Gesichtsmaske mit Soja

Voriger Tipp Nächster Tipp
21×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für die reife Haut gibt es ja nun viele Möglichkeiten, sich Gesichtsmasken zu kaufen. Ich habe einige Zeit experimentiert und nach etwas gesucht, was zu Hause schnell zubereitet werden kann und tatsächlich auch Wirkung zeigt. Nach einer interessanten Fernsehsendung, in der Soja als Ursache für die Reinheit Asiatischer Haut und dem jugendlichen Aussehen vieler älterer Asiaten zugeschrieben wurde, habe ich mal weiter gedacht und einige Wochen diese Maske zunächst kreiert und natürlich an mir und meiner Lebensgefährtin ausprobiert.

Die Haut ist sofort straffer und fühlt sich erheblich gesünder an. Schon beim ersten Mal war ich von der Wirkung sehr überrascht. Es folgte weiteres Experimentieren und nun ist es soweit, dass sichtbare Erfolge erzielt werden.

Ich habe für meine Wok - Gerichte immer Sojamehl, Sojasauce und Sojaöl im Hause. Dazu auch immer Natur-Joghurt oder Natur-Quark im Kühlschrank. In wenigen Minuten zubereitet aber mit der Menge hapert es oft, denn es bleibt zu oft zu viel über!

Man nehme:

1 EL Quark (oder Joghurt)
1 TL Sojamehl
1 Spritzer Soja Sauce
1 TL Honig
1 TL Sojaöl (aus dem Asia-Laden)

Die Zutaten mit einem Schneebesen sorgfältig rühren und wenige Minuten ziehen lassen, damit das Sojamehl aufquellen kann. Der Honig wirkt übrigens entzündungshemmend und unterstützt beanspruchte Haut bei der Regeneration.

Nun die Masse mit einem Pinsel auf das ganze, vorher gründlich gereinigte Gesicht auftragen. (Eventuell Peeling durchführen für eine bessere Aufnahme) Es braucht Nichts ausgespart werden, weil alle Zutaten für jeden Winkel des Gesichtes reiner Balsam sind und die Haut nicht irritieren.

Nach 10 – 15 Minuten abwaschen und sich wohlfühlen. Ein tolles Gefühl, sage ich jetzt schon mal.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti