Selbstgemachte Gnocchi mit Salbei-Butter

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Kartoffeln
300 g Mehl
2-3 kleine Eier
2 TL Salz
1 Prise Muskatnuss
1 EL Olivenöl
ca. 100 g Butter, mehr oder weniger, je nach Geschmack
10-20 kleine Salbeiblättchen (ebenfalls je nach Bedarf)
nach Belieben Parmesan

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, kochen (ca. 20-30 Minuten, je nach Größe der Kartoffeln) und anschließend pressen.

Mehl, Eier, Salz und Muskat hinzugeben und zu einem Teig kneten (Achtung! Kartoffeln könnten noch heiß sein!).

Auf bemehlter Arbeitsfläche dann daumendicke Röllchen formen und davon dann gleichmäßige Stücke abschneiden - je nachdem, wie groß man die Gnocchi haben will.

In jedes Stück noch eine Mulde drücken.

Reichlich Salzwasser mit 1 EL Olivenöl aufkochen (ich benutze meistens auch etwas mehr Öl) und die Gnocchi portionsweise darin kochen lassen bis sie an die Oberfläche kommen. Kurzes Umrühren verhindert, dass sie am Boden anbraten.

Mit einer Schaumkelle abschöpfen und auf einem Teller servieren.

Während die Gnocchi garen, die Butter mit den Salbeiblättchen langsam erhitzen und gleich über die Gnocchi gießen.

Nach Belieben noch Parmesan nehmen.

Guten Appetit!

Hinweis: Man sollte sich doch eine wenig Zeit für die Vorbereitung einplanen. Es ist eigentlich einfach, dauert nur seine Zeit.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
11.12.10, 16:53
Das hört sich sehr lecker an, werde ich mal ausprobieren ;-). Danke für's Rezept!
#2
19.12.10, 12:12
Hm, liest sich lecker. Schneidest du die Salbeiblättchen in Streifen, oder bleiben die am Stück?
Was gibt es dazu?
#3
19.12.10, 13:37
Nein, ich brate die ganzen Salbeiblättchen vorher an, weil sie bei uns zuhause allen angebraten am Besten schmecken. Und dazu gibt es eigentlich immer Salat oder so. Mehr braucht man auch gar nicht, weil sie recht stopfen ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen