Selbstgemachte Kartoffelklöße schon morgens "rollen"/vorbereiten

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich mach meine Kartoffelknödel/klöße immer selbst. Wenn aber Weihnachten ansteht, und man etliche Klöße drehen muss, hab ich jetzt von einer älteren Dame einen tollen Tipp bekommen.

Sie bereitet den Kloßteig morgens zu. Dann nimmt sie einen flachen Teller und legt darauf ein feuchtes Geschirrhandtuch. Dann werden die Klöße gerollt, auf das Handtuch gelegt. Handtuch drüberschlagen und ab damit in den Kühlschrank. Mittags braucht man dann die fertigen Klöße nicht mehr drehen, sondern kann sie gleich ins siedende Wasser geben.

Von
Eingestellt am


7 Kommentare


#1 essgern
16.12.11, 07:13
Eine super Idee-Danke für den Tipp
#2
16.12.11, 08:56
Das müsste doch mit fertigem Kloßteig aus dem Kühlregal auch klappen... Mal ausprobieren. Danke für den Tipp!
#3
16.12.11, 08:58
Das müsste doch mit fertigem Kloßteig aus dem Kühlregal auch klappen... Mal ausprobieren. Danke für den Tipp!
#4
16.12.11, 10:49
Wie lange vor dem Zubereiten lagern sie denn im Kühlschrank ?
Ich hätte da gar keinen Platz...aber einiges schon vorbereiten ist wirklich sehr hilfreich.
2
#5
16.12.11, 11:05
@horizon: Ich habe - speziell an Feiertagen mit Familienbesuch zum Essen - auch nie Platz im Kühlschrank. Ich stelle dann die vorbereiteten Gerichte wie z. B. Desserts oder breits am Vortag gekochte Suppen auf die Terrasse oder notfalls (bei Mistwetter) auch in die Garage - abgedeckt natürlich!
#6
22.12.11, 08:35
Super Idee, Wollmaus. Wenn wir Weihnachten für die Großfamilie ausrichten , drehen wir die Knödel auch vor. Das mit dem Feuchten Handtuch werde ich mir auf jeden Fall merken.
1
#7
20.10.12, 18:53
Jetzt koche ich schon so lange und muss immer wieder feststellen, gute, brauchbare Tipps gibt es immer noch reichlich und darüber freue ich mich bei FM immer wieder. Super Tipp, wird nachgemacht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen