Reismischung aus verschiedenen Sorten
3

Selbstgemachte Reismischung

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hallo, mein Freund ist nicht unbedingt der Reis-Esser...letztens hatten wir dann das Problem, dass es zur Gemüse-Fisch-Pfanne Reis geben sollte und er mal wieder lange Zähne machte...

Durch Zufall fielen mir 3 verschiedene Packungen in die Hände:

1/2 Packung Wildreismischung
Vollkornreis
2 Tüten Ebly Zartweizen

Alle drei hatten 20 Minuten Kochzeit. Also habe ich sie einfach miteinander vermischt und dann 1 1/2 Tassen davon so zubereitet:

1 1/2 Tassen Reismischung in 2 1/2 Tassen gesalzenem, kochenden Wasser aufsetzen...Deckel rauf, 20 Minuten. auf kleinster Stufe im geschlossenen Topf ziehen lassen.

Dann habe ich es mit einem Stückchen Butter abgerundet und was soll ich sagen: Mein Freund war begeistert, weils einfach mal was anderes als schnöder Reis ist und es hat einfach superlecker geschmeckt. Foto folgt bei Gelegenheit

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1 Pumukel77
6.12.11, 11:32
Das klingt gut, Reis hab ich schon öfter gemischt, aber mit Ebly kommt noch ein anderer Geschmack dazu.
#2 Vicky35
6.12.11, 11:36
Was ist Ebly Zartweizen?
#3
6.12.11, 11:43
@Vicky35: gebe es mal bei Google ein, am besten mit Bilder.
das zeug ist sehr lecker.

zum Tipp: werde es mal bei Gelegenheit ausprobieren.
jedoch steht mein Mann auch erst auf Reis seit ich den Jasmin Reis mache.
hoffentlich ist er dann nicht sauer, ist ein schwieriger Zeitgenosse beim essen.
#4 jojoxy
6.12.11, 12:13
lecker! reis und wildreis mische ich öfter, aber den zartweizen hatte ich immer solo gegessen. gute idee.
#5
6.12.11, 12:53
Fotos sind hochgeladen...mal schauen, wielange es mit dem freischalten dauert
...danke, für die kommentare...is echt ne feine mischung, die nach mehr schmeckt :)
#6
6.12.11, 17:23
Ich ersetze das Salz im Kochwasser durch leckere Hühner-/Gemüsebrühe...damit ißt auch mein Mann den Reis gerne und zieht kein langes Gesicht :o}
Ebly werde ich 100% auch mal untermischen...Danke für diesen Tipp
#7
6.12.11, 17:42
@deltoidea
ich kann den Geschmack von Reis in Brühe garnicht leiden
würde für michb also nicht in frage kommen.
bin dadurch echt froh, durch die Mischung mein Männl rumbekommen zu haben.
aber ansonsten nen toller tip, mit dem kochen in brühe
#8
6.12.11, 19:14
@Kringelchen: Hast recht, in Brühe gekochter Reis trifft nicht jeden Geschmack..kenne einige Leute, die es auch nicht mögen.
Und: Genau..die Mischung macht es :o}
#9
6.12.11, 20:53
Ins Kochwasser etwas Soja-Soße und wenig Chili-Schote (getrocknet) schmeckt auch sehr gut! Habe ich zu gefüllten Paprikaschoten gemacht.

LG
Linda
#10
7.12.11, 00:13
Ich finde das eine gute Idee.
Ich glaube Zartweizen ist fast dasselbe wie Bulgur. Bulgur ist ein bischen mehr zerkleinert. Aber ganz genau weiß ich es leider nicht.
#11
7.12.11, 10:58
@Rumburak
ja, Bulgur ist zerkleinerter Weizen...würde nur in der Reismischung nicht passen, da er ja keine 20 min Kochzeit hat...wird ja meist nur mit heißem Wasser übergossen und quellen gelassen
aber solo ist Bulgur auf jeden Fall lecker
1
#12
7.12.11, 11:36
Das mache ich auch schon seit einigen Jahren so. Neuerdings gebe ich beim weissen Reis immer ein Drittel oder die Hälfte Vollwertreis dazu, wenn ich den Elby nicht gerade bei der Hand habe. Finde dass es ein guter Kompromiss ist, wenn man auschließlich nur Vollwertreis nicht so gerne mag.
#13 Oma_Duck
7.12.11, 15:08
Ich bin wohl zu alt für Wild-, Vollkorn- oder Duftreis, weil ich aufgewachsen bin mit der Überzeugung, das Reis und Nudeln möglichst nach nichts schmecken sollen, weil sie nur Träger für die leckere Soße sind. Natürlich habe ich ungeschälten Reis und Vollkornnudeln mal ausprobiert, als sie "aufkamen" - jeweils nur einmal.
Insoweit kann ich Aussagen wie "Ich mag keinen Reis / keine Nudeln" gar nicht verstehen. Bzw. nur, wenn die "vollwertigen" Produkte gemeint sind.

Falls jemand Argumente für deren"Gesundheit" vorbringen möchte: Ich kenne sie alle und missachte sie ganz bewusst!
2
#14
7.12.11, 19:45
@Oma_Duck: Die Vollkornprodukte (Reis,Nudeln etc.) können auch mich nicht "hinterm Sofa hervorlocken".*grins*
Reis und Nudeln als Geschmacksträger und als primäre Sättigungsbeilage kannte ich auch nur so von Zuhause.
Will sagen: da gab es auch keinen Koch-Schnick-Schnack ;o}
Jetzt probiere ich das Eine oder Andere aus und komme doch immer wieder auf geschälten (haushaltsüblichen) Reis zurück.
Isst mein Mann mit, dann wird der Reis in Brühe geköchelt, isst er nicht mit dann in "Kraneberger" mit Salz .
#15
30.5.12, 13:12
@Oma_Duck: Wofür war dieser Kommentar gut??
2
#16 Oma_Duck
30.5.12, 14:41
@Emma2911: Wofür ist deine Stänkerei gut?
Eine Meinungsäußerung muss hier für nix gut sein. Man nimmt sie zur Kenntnis und stimmt ihr zu oder nicht. Beides ist gleich gut.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen