Senfei auf deppensichere Art

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bin ein riesiger Fan von Senfeiern und habe auch schon verschiedene Rezepte ausprobiert, aber meine persönlicher Favorit bleibt dieses hier.

Zutaten: (für etwa 2 Person)
4-6 gekochte Eier (je nach Geschmack)
2 kleine oder eine große Zwiebel, gewürfelt
ca. 5 EL Butter
ca. 5 EL Mehl
Salz und Pfeffer
250 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
250 ml Vollmilch
3-5 EL Senf (mittelscharf oder scharf, jedoch möglichst neutral im Geschmack)
(optional) Knoblauch-, Kräuter oder irgendein anderer Senf mit Geschmack
Salzkartoffeln oder Reis als Beilage

Die Eier (möglichst vorher kochen) abpellen und zu Seite stellen. In einem Topf die Butter schmelzen, Zwiebeln dazu und anbraten bis sie weich sind. Den Senf, die Brühe und die Milch in einer Schüssel oder einem Messbecher miteinander verrühren. Jetzt das Mehl zum Butter-Zweibel-Gemisch, Salz und Pfeffer dran, und rühren bis das Ganze leicht gebräunt ist. Jetzt die Senfmilch dazu und mit einem Schneebesen verühreren bis alles gut gemischt und möglichst klumpfenfrei ist, abschmecken (und evtl. noch etwa mehr Senf dazu) und die Eier hinzufügen.

Vor dem Essen noch ein wenig ziehen lassen, damit die Eier den Geschmack annehmen.

Von
Eingestellt am
Themen: Senf

6 Kommentare


#1 LaMirola
19.10.10, 09:34
Ach manno, das habe ich gestern gemacht. Allerdings zum 2. Mal und es war zum 2. Mal... naja, man hat es halt gegessen!
Nächstes Mal werde ich Dein Rezept testen! Ich habe wieder Hoffnung! Danke dafür!
#2 Icki
20.10.10, 18:02
Was isst man denn typischerweise dazu? Kartoffeln?
#3 Die_Nachtelfe
20.10.10, 19:41
@Icki: wie oben schon erwähnt Kartoffeln oder Reis, da ich aber selten Kartoffeln da habe und koche gibts meistens Reis, allerdings benutze ich einen Reiskocher, was in Asien zum Beispiel üblich ist, der Reis wird dann oft sogar besser als im normalen Topf ;)
#4 Icki
21.10.10, 09:45
Oh, Tatsache, da oben steht's, sorry. Dann guck ich mal, ob das auch ein Gericht für mich ist, entdecke grad die etwas traditionellere deutsche Küche für mich...
#5
21.10.10, 10:42
Ich mag dazu lieber Kartoffeln. Kann man da soviel falsch machen??? :-/ Ist doch eigentlich einfach.
#6 Die_Nachtelfe
21.10.10, 11:29
@lexamouse: soll Leute geben die das Gericht nicht einmal kennen bzw. immer gekocht bekommen und somit davon keinen Plan haben ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen