Senfsuppe - blitzschnell und gut

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn es einmal sehr schnell gehen soll oder muss, dann empfehle ich diese Suppe.

Pro Person brauchen wir einen guten EL süßen Senf (Weißwurstsenf), einen guten EL Sahne, ein paar Brotwürfel (oder geschnittene alte Semmel) und ca. 1/4 L Brühe.

Während wir die Brühe erhitzen verkleppern wir die Sahne mit dem Senf. Ist die Brühe heiß, geben wir diese Mischung zur Brühe. Bitte nicht mehr aufkochen sonst gerinnt die Sahne. Wir geben das Brot (oder die Semmeln) in den Teller und gießen mit der Brühe auf. Wer es mag kann auch noch ein paar geröstete Zwiebeln dazu tun.

Es geht schnell und man hat auch gleichzeitig einen Verwendungszweck für "altes" Brot! Wer den süßem Senf nicht mag kann genauso gut mittelscharfen nehmen, schmeckt dann hat ein bissel anders.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
17.4.12, 22:14
Ich liebe Senf, und altes Brot habe ich immer. Das probiere ich unbedingt! Danke!
#2
18.4.12, 08:44
guter Tipp.

Ich verwende altes Brot, wenn es überhaupt alt wird, immer in meinen Gerichten. Einfach etwas Gemüse (Mix) andünsten, mit wenig Flüssigkeit nach Wahl löschen, zum Schluss Brotwürfel unterheben.
#3
18.4.12, 13:11
Klingt sehr lecker und auch ungewöhnlich! Probier ich aus!
3
#4
18.4.12, 19:26
Da werden so oft die exotischsten Zutaten für abenteuerliche Gerichte empfohlen, aber sowas wieerselbst hier veröffentlicht hat, findet man kaum. Daumen hoch für dieses grandiose Rezept! Noch ein paar tiefgefrorene Kräuter dazu - und mein Geschmack ist voll getroffen!

Danke!
#5 erselbst
19.4.12, 02:06
@Horst-Johann Lecker: danke für das kompliment!
2
#6 Icki
19.4.12, 13:13
Gestern abend probiert, ohne Brotwürfel, weil kein altes Brot im Haus und ohne geröstete Zwiebeln, weil es schnell gehen musste, dafür mit zwei frischen Vollkornbrotschnitten mit Butter.

Der erste Eindruck: Geschmacksverwirrung;-) Hab kaum Erfahrung mit Weißwurstsenf und im ersten Moment war es mir einfach zu süß. Nach und nach habe ich aber auch die anderen spannenden Geschmacksnuancen des Senfs erkennen können und nachdem ich beim ersten Schluck dachte: "Das machste nie wieder!", kommts jetzt doch in den Kochordner.

Nächstes Mal dann natürlich auch original mit Brotwürfeln und Zwiebeln, und dazu habe ich noch eine Frage: Werden die Brotwürfel in der Suppe nicht sofort matschig? Oder soll ich so altes Brot nehmen, dass wenn ich mich beeile, ich noch einen krossen Kern im Crouton habe?
#7 erselbst
19.4.12, 15:12
@Icki: wenn dir der weißwurstsenf zu süß ist, entweder mittelscharfen verwenden--oder unter den weißwurstsenf ein bissel meerrettich geben--man kann hier variieren wie es einem selbst gefällt!
#8 Icki
19.4.12, 17:44
@erselbst: Danke für deinen Hinweis, hattest du im Tipp selbst ja auch geschrieben, dass man anderen Senf verwenden kann, ich wollte gerne das Original testen und das Gefühl "zu süß" war nur im ersten Moment, ich hatte halt nicht damit gerechnet. Könntest du bitte auch noch was zu den Brotwürfeln sagen (siehe mein Kommentar #6)?
#9
19.4.12, 18:18
Wieso gibt es eigentlich so'ne schwache Bewertung, wenn alle Kommentare positiv sind? Ist da jemand zu feige seine Meinung zu begründen?
#10 erselbst
19.4.12, 21:12
@Icki: probier es aus--wenn es dir zu matschig wird--dann gib die brotwürfel obendrauf!!
#11 erselbst
19.4.12, 21:14
@kampfkatze50: ach weißt du, diese roten daumen kommen automatisch wenn ich etwas einstelle. auch wenn ich behaupten würde 2x2 = 4 --kommen rote daumen. aber das macht nichts--ich sammle diese und versteigere sie dann bei ebay!!
du siehst--du hast auch schon wieder zwei bekommen--nicht ärgern!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen