Sich das Kochen erleichtern durch gute Vorbereitung

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schaut ihr euch auch mal gern eine Kochsendung an? Vielleicht ist euch aufgefallen, dass alle Zutaten schon fertig in Schälchen bereit stehen. Habt ihr insgeheim gedacht: das ist ja nur extra Arbeit, alles abzuwiegen und hin zu stellen. Warum nicht gleich aus der Packung schütten?

Diese Vorbereitungen sind tatsächlich nützlich - und nicht nur schön fürs Auge.

Probiert es einfach mal aus. Erst liest man gründlich das Rezept. Dann holt man seine Schälchen oder Tellerchen und die Waage und den Messbecher für Flüssigkeiten und bereitet alles vor. Salz, Zucker, Mehl, Butter etc. wird abgewogen, die Flüssigkeiten abgemessen.

Der eigentliche Kochvorgang geht dann schnell von der Hand.

Und wenn ihr das Spülbecken schon mal mit heißem Spülwasser gefüllt hat, kann man die Schälchen ganz schnell abspülen. Ich lege ein Küchenhandtuch neben das Spülbecken, dann ist alles sauber und trocken, wenn ich mit dem Kochen fertig bin.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


2
#1 wermaus
13.9.11, 17:28
Stimmt! Vor allem bei komplizierteren Rezepten mit vielen Zutaten mache ich es auch so, dass ich alles vorher richte und abwiege. Spart Zeit und Nerven.
#2
13.9.11, 20:06
Kann ich auch nur empfehlen. Vorallem vergisst man keine Zutat.Denn wenn was übrig bleibt, schmeckt es nicht wie es soll....
-2
#3
13.9.11, 22:51
Hm, habe beim nach Rezept kochen noch nie eine Zutat vergessen.
Ist es nicht egal ob ich die Zutaten der Reihe nach in unterschiedliche Achüsseln oder der Reihe nach in meinen Topf/die Pfanne ... gebe?
Mal abgesehen davon das erstere Variante viel mehr Geschirr verdreckt?
Oder stehe ich gerade auf dem Schlauch?

Ist es nicht einfacher die Zutaten einfach mit Bleistift auszustreichen?

Aber wenn es beim Kochen hilft...jeder wie es ihm am einfachsten fällt!

Für das Showkochen ist das natürlich unerlässlich.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen