Mithilfe von Küchenrolle gezupften Salat und geschnittenes Gemüse frisch halten.

So bleibt gezupfter Salat und geschnittenes Gemüse frisch

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich Salat bereits gezupft habe, ihn aber nur zum Teil benötige, gibt es einen einfachen und günstigen Trick, der ihn frisch hält - auch für mehrere Tage (das Gleiche gilt übrigens für andere Gemüse, die schnell "labberig" werden, wie beispielsweise Paprika):

Ich nehme ein Stück Küchenrolle, passe es auf die Größe der Dose an, in der ich das Gemüse aufheben möchte (meist reicht ein halbes Stück Küchenrolle, je nach Behältergröße), lege es in die Dose und den Salat ebenfalls hinein, dann fest verschließen und ab in den Kühlschrank.

Der Trick funktioniert wirklich sehr gut, auch bei Paprika usw., sofern man den Behälter dann auch fest verschließt und in den Kühlschrank packt.

Am nächsten Tag (oder übernächsten) kann man dann das knackige Gemüse weiterverarbeiten.

Von
Eingestellt am
Themen: Salat

9 Kommentare


#1 Seibtie
21.9.10, 14:38
Meinen sie vielleicht Alufolie? den die Küchenrolle entzieht dem Obst/Gemüse doch Wasser!
1
#2
21.9.10, 15:13
Danke für den Tipp, hört sich gut an, ich werde es auf jeden Fall testen.
Meine Karotten die ich im Tupper-Behälter aufbewahre halten auch immer ewig. Vermutlich liegt das an dem welligen Boden, so dass das Gemüse nicht direkt im Schwitzwasser oder Restwasser liegt. Ich denke das Küchentuch hat den gleichen Effekt deshalb kann ich mir gut vorstellen das es funktioniert.

lg minette
1
#3
22.9.10, 10:13
@Seibtie: Nein, Küchenrolle. Und da der Behälter fest verschlossen ist, wird das Wasser auch nicht entzogen bzw. bleibt innerhalb des "Systems", so dass das Gemüse wirklich saftig und schmeckt.
#4 Seibtie
23.9.10, 16:02
@Mifra: Durch das Wasser, dass sich in der Küchenrolle sammelt schimmelt doch das Obst und Gemüse, weil es dadurch doch im Wasser liegt oder?
#5
23.9.10, 18:06
@Seibtie: Bis jetzt war das bei uns nicht der Fall - und du hebst das ja auch nicht tagelang auf, sondern so zwei/drei Tage, da hats eigtl. keine Zeit zum Schimmeln. Wenn du dir aber unsicher bist, kannst du die Küchenrolle jeden Tag wechseln ;-). Wir wechseln sie jedesmal, wenn wir das Gemüse benutzen. Aber eigtl. ist das ja nur logisch sie zu wechseln, wenn man das Gemüse nutzt, deshalb hab ichs auch nicht reingeschrieben.
#6 Seibtie
23.9.10, 21:52
@Mifra: Die Küchenrolle hatte ich nur erwähnt, weil Sie offensichtlich die Küchenrolle benutzen was für mich wie im letzten Bericht erwähnt unlogisch ist!
Ich selber lege das Obst und Gemüse ohne Küchenrolle in eine Tupperdose und dann die Tupperdose in den Kühlschrank und trotzdem schimmelt das Obst und Gemüse nach ein paar Tagen!!!
1
#7
23.9.10, 23:29
@Seibtie: Du hattest eine Frage gestellt, und ich hab geantwortet. Unlogisch ist das nicht, denn das Wasser, was das Gemüse schimmeln lässt (ist mir aber in einer fest verschlossenen Dose noch nie passiert, auch nicht ohne Küchenrolle), wird durch die Küchenrolle absorbiert. Wenn nun also die Küchenrolle beim nächsten Gebrauch des Gemüses gewechselt wird, kann da faktisch nichts schimmeln, es sei denn, man lässt das Gemüse schlicht zu lange darin (also länger als ne Woche) - da hilft dan allerdings nichts gegen Schimmel, das ist einfach der Lauf der Dinge.
Probiers einfach mal mit Küchenrolle aus. Wenn das Gemüse sonst sowieso trotzdem schimmelt, ist es doch einen Versuch wert, oder? ;-)
#8 Seibtie
24.9.10, 17:09
Ich meinte es so, dass die Küchenrolle dem Obst/Gemüse Wasser entzieht, so das Obst/Gemüse im Wasser liegt und anfängt zu schimmeln!!!
1
#9
24.9.10, 20:19
@Seibtie: Ja, das habe ich richtig verstanden. Und nochmal: Die Küchenrolle absorbiert die Feuchtigkeit, so dass das Gemüse nicht im Wasser liegt. Zudem wird das Papier ja jedesmal bei Verwendung des Gemüses gewechselt. Da kann nichts schimmeln.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen