Soßen einfrieren und dabei stapeln

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bevor ich die Suppe in den Gefrierbeutel fülle, setze ich diesen in eine eckige Form und befülle dann erst den Beutel. Danach friere ich dieses zusammen ein. Wenn die Suppe gefroren ist, kann ich die Eckige Form entfernen und so das Gefriergut einfach stapeln.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1 MamaLeone
1.2.07, 10:34
Da kann ich doch gleich eine Gefrierdose nehmen, die kann wiederverwendet werden und auch gestapelt.
#2 Icki
1.2.07, 11:35
Richtig, MamaLeone!
1
#3 s'Bärbele
1.2.07, 17:27
Vielleicht hat Andrea nur EINE Dose?
1
#4
2.2.07, 00:20
ob ich nun Dosen oder Türen staple ist ein großer Unterschied. Nämlich der Platzverbrauch.
Wenn ich soßen einfriere oder Hackfleisch, drücke ich es platt und staple es übereinander. Dose kann man also auch weglassen (muss ja nicht viereckig sein :D)
Und plattgedrücktes Hackfleisch lässt sich auch viel schneller anbraten und die Soßen auch. Suppe mag ich nicht.
#5 Zachaeuskitago
29.1.08, 11:02
Klasse Tipp
#6 ole
29.1.08, 22:07
@MamaLeone
Das Tolle an Gefriertüten ist doch, dass man sie einfach zu den kochenden Nudeln dazuschmeißen kann: Soße heiß, Nudeln heiß.
Gefrierdoseninhalt muss ich (in der Microwelle) auftauen.
#7
28.7.11, 22:58
.... da bekommt der Begriff "Suppenwürfel" eine ganz neue Bedeutung ... habe ich aber auch schon oft so gemacht ...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen