Spaghetti mit Pesto Rosso

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Spaghetti muss man nicht immer mit Tomaten- oder Hackfleischsauce machen.

Ihr braucht

  • 500g Spaghetti (Buitoni sind, finde ich, die besten)
  • 50g Pinienkerne (oder soviel Ihr wollt, stehen im Supermarkt meistens bei den Nüssen)
  • 1  Glas Pesto Rosso
  • Evtl. geriebenen Parmesankäse
  • Olivenöl

Zubereitung

Die Spaghetti nicht ganz al dente (bisschen härter, ca. 10 min.) kochen - Salz nicht vergessen, ca. 1 TL pro 100g Nudeln. Die Pinienkerne in reichlich Olivenöl anrösten, nach ein paar Minuten die Spaghetti und das Pesto Rosso dazu, alles gut vermischen und unter paarmal umrühren und ein bisschen anbraten lassen. Falls es euch trocken vorkommt, einfach noch ein bisschen Olivenöl drüberkippen. Ab auf die Teller, Parmesan drauf und los geht's.

Von
Eingestellt am


2 Kommentare


#1
20.9.05, 02:31
Aha, Pinienkerne in Öl. viel Spass beim Essen, das ist ja wohl vollkommen eklig, die Pinienkerne schmecken dann nach ..(Wort selber einfügen)
Die Pinienkerne in der TROCKENEN!" Pfanne rösten, dann zerstoßen oder zerreiben, dann haben sie Geschmack...
nur ein kleiner Tip der hilft das man die Zähne auseinander bekommt.
LG Pipinn
#2
5.5.11, 18:14
Ziemlich alter Tip, jedoch bedarf er eines geistreichen Kommentars von mir. Ich finde, so teure "Nüsse" wie Pinienkerne sollte man genauso behandeln, wie der obige Schreiber es meint. OHNE Fett in der Pfanne geröstet. Und wozu dann fertiges Pesto? Wenn man sich schon die Mühe macht, Pinienkerne zu rösten, dann kann man auch gleich das Pesto selbst machen. Einfach ein paar sonnengetrocknete Tomaten, eine Chilischote, Pinienkerne, getrockneten Basilikum und Oregano in ner elektrischen Kaffeemühle (oder Küchenmaschine) fein zerkleinern, mit Olivenöl aufgießen, Parmesan oder Pecorino reinreiben, Salz dazufügen und gut durchrühren. Da ist dann kein billiges Rapsöl drin, keine Geschmacksverstärker, keine Bindemittel und keine Stabilisatoren. Na, was ist wohl besser?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen