Spannlaken verstauen 1
2

Spannlaken ordentlich im Wäscheschrank verstauen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manchmal weiß man nicht, wie man nach der Wäsche die Spannlaken ordentlich wieder gefaltet im Schrank verstaut, da habe ich einen Tipp, der anderen vielleicht auch nützlich sein könnte:

Ich stecke alle vier Ecken des Lakens in einander und schlage die beiden äußeren Seiten nach innen und falte es dann wie eine "Tischdecke" zusammen! Es sieht ordentlich aus, wenn man den Schrank öffnet!

Von
Eingestellt am

46 Kommentare


15
#1 homa64
12.4.13, 23:48
Worüber man sich so Gedanken machen kann. Ich stopfe die in die Schublade und gut is. ;-)
14
#2 Upsi
13.4.13, 00:14
Ich Rolle sie so eng wie möglich zusammen, spart Platz und sie verknutscheln nicht.
23
#3
13.4.13, 03:03
Super tipp- mache ich genauso. Ich lege auch wert, dass es "ordentlich" im schrank aussieht und man platz spart :-)
6
#4 minnoa
13.4.13, 13:21
So falte ich meine Spannbettlaken auch
12
#5 peggy
13.4.13, 13:36
genau diesen Tipp habe ich vor 4 oder 5 Jahren erhalten und bin sooo froh darüber.
Schön, dass du es hier veröffentlichst,
ich finde es einfach super.
4
#6
13.4.13, 20:33
Es gibt aber "blöde" Laken, die machen gar nichts mit...

Nein, aber so wie Du es beschreibst, geht es wirklich am besten ! Der vordere Anblick im Schrank ist wichtig ;-)))))
16
#7 xldeluxe
13.4.13, 22:15
Das sieht sicherlich schön aus im Schrank aber ich habe es aufgegeben. Darum habe ich eine große Kiste mit Geschenkpapier beklebt und da kommen meine Spannbettlaken grob und schlicht zusammengelegt hinein.
Sieht auch von vorne schön aus ;-)
3
#8
13.4.13, 22:47
ich mach es So wie upsi;-)...ist ordentlich und knitterfrei
6
#9 Dora
13.4.13, 22:56
@mausejule1990: genau so mache ich es auch. Die Rollen kann ich sehr gut hinter der Bettwäsche "verstecken". Das sieht auch ordentlich aus und da brauch ich mir nicht die Mühe mit dem Zusammenlegen machen.
Ich habe mich lange genug damit rumgeärgert, bis ich den Tipp mit dem Rollen hier bei FM gelesen habe.
3
#10
14.4.13, 11:04
das ist alles gut und schön. aber versuche mal ein bettlaken in toppergrösse für ein box-spring bertt zu falten. da kriege ich die krise. ich knubbele sie auch und verstecke sie in einer schönen kiste. basta. glg
2
#11
14.4.13, 11:04
Ich habe diesen Tipp auch schon vor Jahren in einer Zeitung gelesen und mache es seit dieser Zeit auch so.
#12
14.4.13, 12:32
Ich mache das auch so -

und dann rolle ich es auf.
1
#13
14.4.13, 12:42
Supertipp sieht sauber aus! (nur müßte Mann sie noch auf DIN A4 bekommen?)
4
#14 Schnuff
14.4.13, 14:07
Jetzt schließe ich mich auch an und gestehe,ich lege die Spannbettlaken auch so zusammen.
Letztens hatte wir hier ein Tipp zum rollen.Werde das demnächst auch probieren.

Es ist super,dass sich so viele Gedanken machen,wie man den Haushalt leichter bewältigen kann.Vor allem die Neulinge können von uns erfahrenen Hausfrauen/Männer profitieren.Meine Nichte zieht jetzt auch zum ersten mal von zu Hause aus.Ihr werde ich auch den Tipp mit "unserer"Seite geben.
Macht weiter so,gebt den ganz Neuen unter uns auch die Chance,Tipps einzustellen.
1
#15
14.4.13, 14:48
pummelelfe; ich muss sagen, dass ich mit dem Bettlacken in Toppergrösse für mein Box-Spring-Bett eigentlich noch nie Schwierigkeiten hatte, denn was ist idealer für die Falterei, als das grosse Bock-Spring-Bett zu nehmen.

Ich kann Dir versichern, es geht ruck zuck, wenn die Unterlage gross genug ist :))

LG und schöner Sonntag
#16
14.4.13, 15:02
Was ist "Toppergrösse" und "Box-Spring-Bett"?


Wer eine Schablone braucht, der nehme einfach einen auf seine Maße benötigten zurecht geschnittenen Karton. Z. B. von Verpackungskartons (Versandhäuser; oder bei Obi, im Baumarkt usw. fragen.)


PS: Ich falte meine Spannlaken auch so zusammen. Wobei ich die beiden "Rund-Ecken" auch noch ineinander stecke und dann falte.
#17
14.4.13, 15:55
Gute Idee,ich Rolle sie einfach zusammen,das ist auch ordentlich und platzsparend.
1
#18
14.4.13, 18:22
Guter Tip,ich mache es auch seit Jahren so, passt alles gut in den Schrank, sieht ordentlich aus und ich kann etliche aufeinander stapeln. Von mir ein grüner Daumen!
1
#19
14.4.13, 20:01
@Teddy: So mache ich es auch und es schaut im Schrank ordentlich aus.
1
#20 LadyPhoenix
14.4.13, 22:18
Diese VERFLIXTEN Teile... Bei mir entwickeln sie immer ein Eigenleben, und ich habs noch nie geschafft, sie auch nur halbwegs ordentlich zusammenzulegen.
Ich werds jetzt mal mit Deiner Methode probieren. Und wenn das auch nicht hilft... verdonnere ich meinen Mann zum Laken-Zusammenlegen ;)
2
#21
14.4.13, 23:39
@Teddy:

Ein Box-Spring-Bett ist ein Betttyp der in den USA entwickelt wurde. Es werden zwei Matratzen (es gibt keinen Lattenrost und keinen Bettkasten) übereinander gelegt. Oben drauf kommt noch eine kleine dünne Matratze die als Topper bezeichnet wird. Wenn man möchte kann man den Topper in Übergröße nehmen, dann ist die Besucherritze weg. Dafür braucht man allerdings auch ein Spannbettlagen in Übergröße also min. 180x200. Da ist das Zusammenlegen schon etwas schwieriger.
#22
15.4.13, 11:13
Pecsi:

Mach es so wie ich es schon auf 15 beschrieben habe. So geht es wirklich sehr gut um die "Riesen" zu bändigen und sie genau in die Form zu bringen, die du möchtest.

LG
1
#23
17.4.13, 22:48
ich finde den Tip toll, Ordnung ist das halbe Leben,
1
#24
23.4.13, 13:35
Genauso mache ich es auch. Ich mag auch Ordnung in den Schränken.
1
#25
25.4.13, 15:06
Mach ich schon immer so :)
#26
12.10.13, 06:21
Sorry, aber bin ich wirklich die einzige, die den Tipp nicht versteht?
Alle vier Ecken werden ineinander gesteckt? Oder ist gemeint, sie werden zur Mitte gefaltet?

Grübel...
#27
12.10.13, 10:59
@Rakete67:Tröste dich,ich versteh das auch nicht.Ich Rolle die Spannbettlaken immer zusammen und tue sie so in den Schrank....
3
#28
12.10.13, 11:02
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=53102
DA wird es auch einige Male beschrieben, sehr gut von von FrauElster; vielleicht helfen dir die Beschreibungen dort weiter?

Zu den Kommentaren "mach ich schon immer so":Das kann sein, aber das hat euch irgendwann mal jemand gezeigt.... Das ist ja der Sinn und Zweck solcher Tipps hier bei FM: Für diejenigen, denen es bisher noch niemand gezeigt hat. :-))
5
#29
12.10.13, 11:50
@Rakete67 und Pompe

Ist doooch gaaanz einfach --- wenn man’s kann ;)))

1. Das Spannlaken in der Länge halbieren (von 200 cm auf 100 cm)
2. Die rechte Ecke Fußende in die rechte Ecke Kopfende stecken
3. Die linke Ecke Fußende in die linke Ecke Kopfende
4. Der Lakenstreifen, der sich an und unter der Matratzenhöhe befindet, wird nun auf die
Lakenliegefläche umgeschlagen. Dadurch entsteht in den Ecken „Unordnung“
Siehe Foto 1
5. Entweder lässt man diese „Unordnung“ oder aber legt „Abnäher“
6. Nun kann man das Laken, entsprechend der Tippgeberin, zusammenlegen.

Oder meine Art:
4. Das in der Länge halbierte Laken in der Breite halbieren, indem man
5. die rechten Ecken über die linken Ecken stülpt. Nun hat man nur noch eine Ecke.
6. Der Lakenstreifen, der sich an und unter der Matratzenhöhe befindet, wird nun auf die
Lakenliegefläche umgeschlagen. Dadurch entsteht in der Ecke „Unordnung“,
5. die man entweder lassen kann oder aber zu einem „Abnäher“ legt.
6. Nun kann man das Spannlaken entsprechend dem eigenen Bedürfnis zusammenlegen oder
rollen.
Auch zu einem DIN A4 Maß


Ich hoffe, dass meine Beschreibung Euch hilft den Tipp zu verstehen
1
#30
12.10.13, 12:03
Ich bin nach wie vor zu dämlich das zusammenzulegen. Ich wurschtel die Laken zusammen und lege sie in den Bettkasten. Dann muss ich sie nicht sehen. ;-)
1
#31 mayan
12.10.13, 12:34
@Teddy: Gut beschrieben. Ich werde mir das ausdrucken (kein Witz....) und probieren, bislang war ich auch immer zu dämlich, die Dinger zu falten, und habe sie mehr oder weniger schön gerollt in eine Truhe gestopft.
1
#32
12.10.13, 14:20
Teddy; Also, ich kann mir eine bessere Beschreibung für diesen Tipp nicht vorstellen, wenn ich mir deine Schritt für Schritt Anleitung durchlese.

Das einzige was man noch narrensicherer machen könnte wäre vielleicht die von mir erwähnte flache, grosse Unterlage, die ich schon bei meinem Kommentar (15) erwähnt habe.

LG
#33
12.10.13, 19:01
@Teddy: danke, nun hab ich es auch kapiert ^^ und werde es versuchen, denn bis jetzt ging´s immer daneben.
#34 nenne
12.10.13, 19:15
moin, ich hab den topper immer noch nicht begriffen. wenn ich 2 matrazen übereinander lege, hab ich doch keine besucheritze, für die der topper empfohlen wird.
und seitlich hochkant schläft ja nun mal kein mensch, aber da ist die einzige ritze, die ich finden kann.
fragezeichen schwirren um mein haupt
#35
12.10.13, 19:37
@nenne: der Topper geht über BEIDE Betten ( natürlich nur bei einem Doppelbett ).
#36 nenne
12.10.13, 19:45
zu#35 aber#24 sagt doch die matatzen übereinander, also hat man 4???????????????????????schwirren noch immer
1
#37
13.10.13, 22:40
Ich mache das ganz anders mit den Laken bzw. der Bettwäsche: Ich falte zuerst den Bettbezug zweimal der Länge nach. Dann falte ich das Spannbettlaken ebenfalls der Länge nach und lege es auf den Bettbezug. Anschließend falte ich das Kissen auch längs und lege es auf das Laken. Nun habe ich also alle drei Teile, die ich für ein Bett brauche, aufeinander liegen.
Anschließend wird alles von links nach rechts (oder umgekehrt *g*) zur Hälfte übereinander geklappt. Das gleiche dann noch mal. So erhalte ich ein sehr ordentliches "Gesamtpaket", in dem alles vorhanden ist, was ich für einen Neubezug benötige. Und es sieht im Schrank super ordentlich aus.
#38
14.10.13, 01:46
Habe immer nur zwei Spannbettlaken: Eines auf dem Bett, eines in der Wäsche bzw. im Schrank. Da ich immer nur zwei habe, bleibt keines so lange im Schrank liegen, dass es muffig werden kann.

Wenn ich da an meine Eltern denke, die mehrere fachfüllende Stapel an Laken und Bettwäsche im Schrank liegen hatten, die aber allein schon von der Menge her gar nicht alle genutzt werden konnten und den muffigen Geruch auch immer schnell auf die frisch gewaschenen Wäscheteile abgaben ... nein danke ... :(

Manchmal ist weniger eben doch mehr ... :)
#39
14.10.13, 07:32
Da lobe ich mir mein Faltbrett. Die Spannlaken werden damit alle gleich gross zusammengelegt, ganz egal ob sie fuer ein
Doppelbett oder Einzelbett sind. Auch die andere Bettwäsche sieht so immer top zusammengelegt aus. Mit wenig Aufwand ist der Wäscheschrank immer schon aufgeräumt.
#40
14.10.13, 08:35
@Drachima (# 37)

Verdutzt - auch nicht schlecht ...
Nun noch den Pyjama und/oder Bettsocken dazu legen und das Ganze rollen ...

So machen's die Pfadfinder. Meine Tochter war eine Pfadi und wir haben jahrelang gerollt. Aber das auch für den eigenen Schrank anzuwenden, auf die Idee bin ich nicht gekommen.
1
#41
14.10.13, 08:38
@Oleandra

Mit einer Pappe geht's auch und die kostet nix.
Noch heute werd' ich ob meiner Pappe belächelt und von meiner Ursprungsfamilie gar verhöhnt.
Ich find's für mich praktisch.
1
#42 die_sheila
14.10.13, 10:31
danke schön, endlich weiß ich wie =)
#43
14.10.13, 22:46
@Handysurfer: das nenn ich minimalismus
1
#44
19.10.13, 22:20
@Teddy...."dadurch entsteht in den Ecken Unordnung "... ist meine Lieblingsstelle! So süß! Danke für die ausführliche Erklärung. :))
#45
10.1.14, 16:31
Tut mir leid, aber wenn ich dieses Gekratsche ums Falten dieser Spannlappen lese, rollen sich meine Fußnägel auf! Die Arbeitszeit, die frau angeblich beim Aufziehen dieser lappigen Dinger spart, vertut sie wieder bei der Pflege - und es sieht trotzdem einfach liderlich aus.
Da lobe ich mir meine schönen glatten Laken, die auch noch die min. 10fache Lebensdauer haben und im Schrank einen erfreulichen Anblick bieten.
3
#46 mayan
10.1.14, 17:21
@Bettchen: Einmal aufgezogen, mchen die Spannbettlaken keine Arbeit mehr. Man muss sie nicht jeden Tag wieder neu glattziehen und unterschlagen. Das 'Gekratsche' spar ich mir auch, ich rolle sie zusammen. Auch muss man sie nicht bügeln. Freu dich ruhig an deinen glatten Laken, ich hab die Dinger aus gutem Grund abgeschafft.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen