Diese Sparpizza ist ein Hochgenuss! Dazu empfiehlt sich ein schönes Glas Heidelbeerwein.

Spar-Pizza

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Meine Mutti hatte mal vergessen einzukaufen und ich wollte doch so gerne eine Pizza machen. Da kam ich auf die Idee, mal eine Spar-Pizza zu kreieren:

Zutaten

Teig

  • 440 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 1/2 TL Salz
  • 2 EL Zucker (gestrichen)
  • 1/4 L Wasser (lauwarm)
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung

Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen und in eine Schüssel mit 440 g Mehl gießen. Salz, Zucker, Olivenöl hinzugeben und das Ganze zu einer festen Masse kneten. Anschließend bei etwa 20 Grad Celsius das Ganze mindestens 45 Minuten gehen lassen.

Nach dem Gehen lassen holt ihr euch ein Backblech, das ihr dünn mit Mehl bestäubt (einfetten ist nicht so gut). Rollt den Teig darauf gleichmäßig aus.

Zum Belag

Das Wichtigste, was drauf muss, ist eine Tomatensoße und geriebener Käse.

Warum heißt das nun Spar-Pizza?

Ganz einfach: Ich habe einfach alles, was mir gerade im Kühlschrank über den Weg gelaufen ist, drauf getan (Kochschinken, Gurken, Mais, ein paar gekochte Nudeln vom Vortag, Knoblauch, Zwiebeln, Paprika und noch vieles mehr). Anschließend überbacke ich das gaze mit Käse. Nach etwa 10 Minuten im Ofen (220 Grad) holte ich die Pizza raus und würzte sie noch mit etwas Pfeffer, Oregano, Thymian und Basilikum. Weitere 20 Minuten später war sie dann fertig. Ein Hochgenuss!

Noch ein Tipp: Zu der Pizza empfiehlt sich ein schönes Glas Heidelbeerwein.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

11 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti