Auto fährt bergab - Auto rollen lassen

Sparen beim Autofahren

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hallo liebe Mitsparer! Der Benzin- und Dieselpreis ist zwar im Keller, aber trotzdem mein Tipp:

Da ich auf dem Land wohne und öfter mal längere Strecken bergab fahre, mache ich Folgendes: (Natürlich nur wenn keiner 10 cm hinter meiner Stoßstange klebt!)

Ich nehme den Gang raus, also kupple aus und lass das Auto rollen. Ihr glaubt vielleicht nicht, wie lange es dauert, bis die Geschwindigkeit wesentlich langsamer wird.

Dann natürlich einen "angepassten" Gang einlegen, heißt bei z. B. 80 kmh natürlich nicht den 1. Gang ;-)

Nur wenn Straße frei und für Menschen die den Weg als Ziel haben ...

Spart Motorverschleiß und Kraftstoff!

Lieben Gruß!

Von
Eingestellt am
Themen: Auto

16 Kommentare


#1
12.1.16, 18:54
Mache ich auch so. Kaum zu glauben, was man da alles sparen kann. Der Umwelt und dem Geldbeutel zuliebe;)
#2
12.1.16, 18:54
ich mach das auch so... zumindest wenn es die Zeit erlaubt... aber ich denke es gibt einige die das so handhaben...
1
#3 Stormanus
12.1.16, 18:58
heute fahre ich einen umweltschonenden hybrid. davor habe ich es gemacht wie du. Allerdings war der Spareffekt kaum merkbar, obwohl ich täglich 80 km meist Bundesstraße fahre.
#4
12.1.16, 19:40
Das mache ich seit fast 45 Jahren so! Gibt es wirklich Autofahrer, die das noch nicht wissen?
6
#5
12.1.16, 19:49
Wenn Du auf Schub fährst, bist Du noch sparsamer und sicherer unterwegs als im Leerlauf.
Gute Fahrt Euch allen! :-)
4
#6
12.1.16, 21:01
Ich habe das vor Jahrzehnten auch so gemacht und war überzeugt von der sparsamen Fahrweise................bis ich einem Tier ausweichen musste und aus Reflex zuerst einmal auf die Bremse ging.

Seitdem fahre bzw. rolle ich nicht mehr ohne Gang.
#7
12.1.16, 22:27
@xldeluxe_reloaded:
plötzliches Bremsen funktioniert aber mit getretener Kupplung am besten. Bitte mal ein Sicherheitstraining beim ADAC (od. andere) mitmachen, da wird das genau erklärt.
3
#8
12.1.16, 22:32
@pille:

Ja, das ist mir wohl bekannt, aber das Beschleunigen danach zum Ausweichen erweist sich ohne Gang sehr schwierig ;o)))
1
#9
12.1.16, 22:36
Diesen Tip kann man nur für alte PKWs ohne Schubabschaltung gebrauchen.
Die meisten haben heute eine Abschaltung der Benzinzufuhr bei Rücknahme des Gaspedals. Das Auto rollt zwar weiter mit getretener Kupplung als mit eingelegtem (hohen) Gang, braucht aber im Leerlauf wieder Benzin. Der Spareffekt hebt sich dann auf.
#10
12.1.16, 22:39
@xldeluxe_reloaded:
Nun, der Gang kann ja eingelegt bleiben, nur die Kupplung muß beim Bremsen mitgetreten werden. Dann hat man den kürzesten Anhalteweg.
1
#11
12.1.16, 22:41
Das stimmt, aber ist es eine Ersparnis, wenn ich dann schneller als erwartet eine neue Kupplung brauche? Ich kann das nicht beurteilen, ob es wirklich dann noch eine Ersparnis ist.
Seinerzeit fuhr ich im Leerlauf und da bleibt im Notfall keine Zeit, einen Gang einzulegen.
#12
13.1.16, 00:57
so fahr ich schon seit 40 Jahren. Ich kuppel auch aus, wenn ich auf eine rote Ampel zufahre oder wenn ich weiss, das ich in Kürze abbiege.
#13
14.1.16, 01:23
@Bücherwurm:

Beim Abbiegen jetzt nicht, aber wenn ich die rote Ampel lange schon vor mir sehe, dann kupple ich auch aus.
#14
14.1.16, 13:08
Der Tip ist zwar nicht neu, aber längst nicht allen bekannt.
Guter Tip!
5
#15
15.1.16, 21:20
Im ausgekuppelten Zustand (also Leerlauf) wird aber wieder Sprit verbraucht. Besser Gang drin lassen und einfach Fuß vom Gas. So rollt das Auto auch, es wird aber kein Benzin verbraucht. Sieht man ganz deutlich, wenn man mal ein Auto fährt mit Verbrauchsanzeige. Sobald man auskuppelt, steigt die wieder. Fuß vom Gaspedal --> Anzeige = 0
#16
18.1.16, 14:59
Guter Tipp.
Da ich auch ständig über Land fahre mache ich dies so ähnlich seit Jahr und Tag. Allerdings kuppel ich nur aus und lasse den Gang drin, so ist auch ein schnelles Reagieren kein Problem.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen