Spargel a la Kishimoto

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Spargel putzen und schälen. Kochtopf mit 2cm Wasser füllen, zum Kochen bringen, Dampfeinsatz einsetzen und den Spargel darauf legen. Ca. 15 min gar dünsten.

Inzwischen bereitet man die Marinade zu, bestehend aus:
2/3 dunkle Sojasauce, 1/3 Sesamöl (aus gerösteten Sesamkernen - gibt es im Asiashop).

Den noch warmen Spargel auf einer Gemüseplatte anrichten, Marinade darübergeben und sofort servieren. Dazu passen frische Pellkartoffeln.

Guten Appetit und ein Hoch auf die schlanke Linie!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1 Rolf Kummer
3.5.05, 11:40
Weisse oder grüne?
#2
4.5.05, 21:21
Kannst du dir aussuchen, je nachdem welchen du lieber isst. Es schmecken beide Sorten. Kannst auch violetten nehmen, bekommt man nur zu selten.
3
#3
12.9.05, 01:20
Ich würde sagen grünen. In Japan kennt man keinen weißen. Außerdem schmeckt der grüne Spargel kräftiger. Der weiße kann sich geschmacklich gar nicht behaupten gegen diese Marinade.
#4 Schlumpfine
10.5.06, 19:27
Boah, hab's mir gerade mal zubereitet. Fazit: Super simpel und super lecker!!! Toller Tipp!
#5 giannanini
15.5.10, 23:24
Das trifft genau meinen Geschmack. Und es geht sehr schnell. Ein toller Tipp, danke!
#6
11.5.11, 18:52
Ich bin Purist beim Spargel. Darum mache ich eigentlich nur Butter auf den frisch gekochten Spargel. Aber DAS klingt soooo lecker, dass ich da nachmache! Vielleicht noch mit ein paar Gewürzchen (wenn schon, denn schon; allerdings weeeeenich, sonst wird das feine Spargelaroma erschlagen), aber sonst genau so!
1
#7
10.5.13, 08:59
dieses rezept ist schlicht und ergreifend.
das resultat überzeugend!!!
danke fürs rezept.
1
#8 Dora
10.5.13, 09:17
Ich bin bekennender Spargelfan und musste feststellen, dass es mir beim Lesen "gruselte".
Meistens lesen sich die Rezepte schon so lecker, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft, aber in dem Fall nicht :-(
Dazu muss ich aber sagen, dass ich Sojasoße pur nicht so mag.
1
#9
10.5.13, 11:43
@Dora: Ich finde, jeder hat das Recht zu sagen, dass es einem nicht schmeckt oder, dass er es sich nicht vorstellen kann. Deshalb habe ich deinen roten Daumen getilt.
4
#10 erselbst
10.5.13, 13:10
soeben ausprobiert--und für negativ befunden! sojasauce überdeckt den spargelgeschmack. ein typisches beispiel dafür, dass durch überwürzung der urgeschmack eines gerichtes verloren geht.
2
#11 Dora
10.5.13, 13:11
@Megusta: Danke dir, inzwischen ist ja sogar ein grüner daraus geworden :-)

Ich habe mir schon gedacht, dass ich damit auf Widerstand stoße :-)

Vielleicht sollte ich es doch erst mal probieren, denn Sojasoße habe ich ja da.
Für manches verwende ich das schon :-)
Aber schon die Vorstellung, den "guten" Spargel mit Sojasoße zu essen :-(
3
#12
10.5.13, 13:34
@Dora,

Soja an Spargel ist auch nicht mein Geschmack ;-)))
#13 Dora
10.5.13, 18:15
@erselbst: leider kann ich dir dafür nur einen grünen Daumen geben :-)
#14
10.5.13, 20:59
ein ähnliches Rezept stand im April im "Reformhaus Kurier" (das kostenlose Rezepteheft, das man im Reformhaus bekommt) ... die Sojasosse-Spargel-Kombination scheint also durchaus Anhänger zu finden

ich esse zum Spargel am liebsten Remouladensosse ... wenn meine Mutter das sieht kriegt sie Gänsehaut *lach*
#15
11.5.13, 15:22
Hallo Maria,

wir essen gern und viel asiatisch. mit grünem gedämpftem Spargel, Nam Pla und
Sesamöl essen wir das in der Spargelsaison mind. einmal pro Woche.
Und es schmeckt !
Es muss nicht immer Sauce Hollandaise sein, darum Daumen hoch!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen