Speisereste gehören nicht in den Abfluss

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Speisereste gehören nicht in den Abfluss, soviel ist jedem klar. Aber wohin mit der Brühe vom Abwasch oder dem "eingeweichten" Topf und den Brocken darin?

Im größeren Supermarkt gibt es sogenannte Abtropfhilfen, wenn man die Brühe aus einer Konservendose schütten möchte ohne ein Sieb zu benutzen oder zu riskieren, dass der Inhalt auf dem Boden landet.

So ein Ding habe ich als Deckel auf den Ausguss der Spüle gelegt. Die Löcher dieses Teils sind groß genug, um eine gute Menge Flüssigkeit durchzulassen und klein genug, die Speisereste aufzuhalten. Danach einfach im Mülleimer abklopfen, mitspülen - Problem gelöst!

Etwas mehr Geduld und Fingerspitzengefühl erfordert eine andere Methode: man legt ein Küchenkrepp über den Ausguss und gießt die Brühe vorsichtig ab. Aber schöööööön langsam, sonst spritzt es fürchterlich.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 Icki
21.7.11, 12:22
Super, Hush, allerdings bist du mit deiner "Erfindung" nicht allein... google doch mal "Abflusssieb";-)
Das hat noch den Vorteil, dass es eine kleine Mulde hat, so kann mehr Schlonz im Sieb und es kann trotzdem noch Wasser abfließen;-)

Von einem Klempner hab ich übrigens gelernt: Abflusssieb nicht dauerhaft im Abfluss haben, kleine Speisereste machen einem großen Abfluss nämlich nichts, aber wenn das Abflusssieb (im Bestfall sogar immernoch mit ein paar kleinen Resten) die ganze Zeit dem abfließenden Wasser die Geschwindigkeit nimmt, bleibt mehr im Rohr hängen und es kommt eher mal zu Verstopfungen.
#2
24.7.11, 12:18
@Icki: oh das wußte ich auch noch nicht, daher danke für diese info, ich habe nämlich überall solche abfluss-siebe und es stimmt, da bleibt immer mal was hängen, werde die siebe also ab und zu mal weglassen und richtig schön "durchspülen" danke
#3 pennianne
24.7.11, 13:38
Wir behelfen uns anders. Es gibt doch dies kleinen Netze bei Obst und Gemüse, die legen wir in den Ausguss und wenn alles abgelaufen ist. "schwuppdiwupp" alles in den Abfall.
Hallo Icki, nett, dass du darauf hingewiesen hast, dass man das Wasser auch mal kräftig ablaufen lassen soll. Eigentlich ist das doch logisch, aber wer denkt schon daran.
Übrigens, auch beim Haarewaschen lasse ich so ein kleines Netzstück im Abfluss liegen, dann muß ich keine Haare aus dem Sieb entfernen und in der Waschküche bei der Hundepflege hilft mir so ein kleines Netzstück auch. Da kann man staunen, was sonst alles so unbemerkt an Abfall möglicherweise im Rohr hängen bleibt.
Grüße von Astrid aus der pennianneWG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen